Honig

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kommunenküche
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2009 19:49    Titel: Honig Antworten mit Zitat

Zum Süßen stehen in meiner Küche Steviatabs, Rohrrohzucker und Honig. Bisher habe ich den Zucker nur genommen, wenn in einem Rezept relativ viel Süße vorgeschrieben war und somit Honig als Zuckeraustauschmittel zu teuer geworden wäre. (vorwiegend Kuchenrezepte) Nun habe ich gelesen, dass Honig welcher über 40 Grad erhitzt wird, alle wertvollen Inhaltsstoffe verliert. Dann kann ich mir den Honig ja grundsätzlich für heiße Speisen sparen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Mhm. Ich weiß es nicht, kann mir aber nicht vorstellen, dass wirklich ALLE guten Stoffe raus sind. Schmecken tut es auch besser...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rekan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 258
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 29 Sep 2009 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

Also gerade im Winter tue ich mir gerne nen Löffel Honig in den Capucchino oder die heiße Milch.
Schmecken tuts auf jeden Fall.
_________________
Asche zu Asche. Staub zu Staub. Aber wohin mit den Silikontitten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2009 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habs nachgelesen: Die Vitamine gehen natürlich flöten, aber die Mineralstoffe und die Einfachzucker bleiben erhalten. Honig hat außerdem pro 100g weniger Kalorien als Zucker (63 versus 88 wenn ich richtig erinnere).
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2009 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Merin und noch eine Sache. Kauft ihr z.B. Biohonig aus Rumänien ( da kommt mein Akazienhonig von bioladen her) oder normalen Honig vom hiesigen Imker? Und wenn mein Honig flüssig ist und nicht kristallisiert, bedeutet das, dass er behandelt wurde? Filtriert, erhitzt e.t.c.. Auf dem Glas steht nur kaltgeschleudert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2009 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Tja das mit dem kaltgeschleudert ist leider kein Qualitätsmerkmal, weil so gut wie aller Honig kaltgeschleudert wird. Erhitzt wird wenn dann beim Umfüllen.

Generell ziehe ich sortenreinen Honig der "Auslese" vor und kaufe entweder bio oder vom regionalen Imker. Für mich ist beides ungefähr gleichwertig. Bis vor kurzem hatte ich einen regionalen Bio-Imker, der war natürlch erste Sahne, er ist aber leider samt Bienen umgezogen. Nun werd ich wohl mal so und mal so kaufen... bis unsere eigenen Bienen dann endlich mal vom Traumstadium in die Realität gelangen...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 08 Okt 2009 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja ein eigenes Bienenvolk, das ist ein Traum. Aber wie geht der Spruch:
Der Wunsch schaut oft durchs Fenster, nur die Tat will nicht zur Tür hereinschreiten. So ähnlich. Kenn ich jedenfalls Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2009 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Einen Imker in unserer Umgebung werde ich mir noch suchen, vor allem wegen meinem Heuschnupfen.
Sonst kaufe ich auch Bio-Honig, da er hier im Laden zwar sehr teuer ist, dafür aber komplett aus Österreich stammt.
Ob der Honig klar oder kristalliert ist, hängt mitunter auch vom Alter des Honigs ab. Älterer Honig kristalliert auch schon mal aus, was der Qualität aber keinen Abbruch tut.

Weiß jemand von euch vielleicht, ab welchem Alter Honig für Kinder geeignet ist? Er gilt ja auch als Rohkost und sollte deswegen bei Babys und Kleinkindern vermieden werden. Trotzdem finde ich immer wieder Rezepte (vor allem bei Krankheitstips) mit Honig Neutral
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2009 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe nun gelesen, dass speziell Akazienhonig (mein Lieblingshonig) kaum kristallisiert, und somit ist er da von Natur aus eine Ausnahme unter den Honigsorten.
Zu der Frage ab wann Babys Honig essen dürfen, habe ich bisher immer nur von dem Ratschlag ab dem 12. Lebensmonat gehört.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Okt 2009 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ab dem ersten Lebensjahr. Es geht dabei nicht um Rohkost oder nicht (meine Tochter hat z.B. viel eher Banane roh gegessen), sondern um die Gefahr von enthaltenen Botulismussporen, die das Kind schädigen könnten. Sie sind aber wohl nur äußerst selten im Honig. Trotzdem sollte man das Risiko nicht eingehen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2009 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hier habe ich euch mal einen Text aus einem Kochbuch von Barbara Rütting zum Thema: Was macht eigentlich Bio-Honig aus? abgeschrieben.
Es müssen im Umkreis von 3 km um den Bienenstock die Bienenweide im Wesentlichen aus Pflanzen des ökologischen Landbaus oder/und Wildpflanzen bestehen. Es dürfen sich in ausreichender Entfernung keine Verschmutzungsquellen wie städtische Siedlungen, Autobahnen, Industriegebiete, Abfalldeponien befinden. Für die Überwinterung der Bienen müssen umfangreiche Honig- und Pollenvorräte in den Bienenstöcken belassen werden, die künstliche Fütterung ist nur dann erlaubt, wenn das Überleben des Volkes durch extreme klimatische Bedingungen gefährdet ist – dabei muss ein bestimmter Anteil Honig aus derselben ökologischen Einheit verwendet werden. Die künstliche Königinnenzucht und das Beschneiden ihrer Flügel ist nicht erlaubt. Die in der konventionellen Imkerei eingesetzten chemisch synthetischen Medikamente sind wegen der Gefahr der Rückstandbildung im Bienenwachs und Honig in der Bio-Imkerei nicht zugelassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2009 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wie? Dann gibt es keinen Biohonig aus Berlin?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2009 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

So würde ich das verstehen. Ich weiß nicht, wo all der Biohonig denn herkommt, aber die Kontrollen sollen engmaschig sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kommunenküche Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda