Echinacea

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kraut_ruebe
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 18.12.2006
Beiträge: 41
Wohnort: Dörfl

BeitragVerfasst am: 24 Dez 2006 0:08    Titel: Echinacea Antworten mit Zitat

Schmalblättrige Sonnenhutwurzel (Echinaceae angustifolia radix) -

ACHTUNG AUF DIE SORTE! Dies ist nicht die "übliche" Garten-Sonnenhut-Sorte!

Eine Teebereitung ist nicht sehr gebräuchlich.

Zubereitung:
Ca. 1/2 TL (ca. 2,5 g) der zerkleinerten oder grob gepulverten Droge mit siedenden Wasser übergießen, nach 10 min abseihen.
Bei Erkältungskrankheiten und zur Steigerung der Körperabwehrkräfte mehrmals täglich 1Tasse frisch zubereitet, möglichst warm trinken, am besten zwischen den Mahlzeiten.

Inhaltsstoffe:
15 verschiedene Alkamide, in den Wurzeln keine oder nur Spuren davon
im ätherischen Öl: Palmitinsäure, Linolsäure, u.a. Komponenten, es soll kein Echinolon vorkommen, nur bei E. pallida, desweitern Spuren von Polyacethylenen, Kaffesäurederivate, Echinacosid, Cynarin,, Chlorogensäure, Polysaccharide, Glykoproteine(Fructane), Arabinose, Glucosamine

Nicht anwenden bei:
Tuberkulose, Leukosen, Kollagenosen, Multipler Sklerose, AIDS, HIV-Infektionen u.a. Autoimmunerkrankungen

Es können dosisabhängig folgende Nebenwirkungen (bei parenterale Anwendung) eintreten wie:
Schüttelfrost, kurzfristiges Fieber, evt. allergische Reaktionen Korbblütler), Schwangerschaft, bei Diabetikern kann sich der Stoffwechsel verschlechtern.

Anwendungen:
Vorbeugung und Therapie bei leichten bis mittelschweren Erkältungen, grippale Infekte, septische Prozesse.
Lokal zur Wundbehandlung bei schlecht heilenden Wunden und entzündlichen Hauterkrankungen.
(verantwortlich dafür sind die Alkamide, das Echinacosid und die Polysachharide).
Antivirale Wirkung auf Herpes simplex.
Als Extrakt auch antifungische Effekte gegen Candida.
Immunmodulierend durch den Glykoprotein-Polysaccharid-Komplex.
_________________
Ich träumte, das Leben sei ein Paradies.
Ich erwachte und siehe, das Leben war Arbeit.
Ich tat diese Arbeit und siehe, das Leben war ein Paradies. (Seneca)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2007 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Echinacea- Tinktur
30g getrocknete Wurzel von Echinacea augustifolia
oder 120 g frische Wurzel einer Echinacea Art
in 150g hochprozentigen Alkohol einlegen, 6 Wochen stehen lassen (nicht in der direkten Sonne), abseihen und in dunkle Flasche umfüllen. Kühl und dunkel aufbewahren.

Ob die Wurzel noch wirksam ist erkennt man, wenn man sie kaut. Sie ruft dann auf der Zunge ein kribbelndes taubes Gefühl hervor, das man auch hat, wenn man die Tinktur pur einnimmt. Deshalb besser immer verdünnt einnehmen.

Echinacea wirkt nicht über die Bekämpfung der Viren oder Bakterien sondern stärkt das Immunsystem. Es hilft gegen Sepsis, Infektionen, Stiche oder giftige Bisse und soll auch gegen Krebs unterstützen.
Gelegentlich werden als Reaktion leichte Magenverstimmungen beobachtet, dann natürlich absetzen!

Zur Vorbeugung vor Erkältungen nimmt man 2-3 Mal tgl. 5-15 Tropfen der Tinktur, für kleine Kinder reichen 1-2 Tropfen.
Diese Vorbeugung macht Sinn wenn man weiß, dass man irgendwo ist, wo viele Keime rumschwirren, z.B. im Krankenhaus.

Zur Behandlung nimmt man eine höhere Dosis, bis zu 2 Tropfen je kg Körpergewicht und bis zu vier Mal täglich.

Gut ist, Echinacea nicht länger als 2 Wochen zu geben. Ist eine hartnäckige Infektion dann immer noch da, fängt man nach zwei Wochen Pause wieder mit der Gabe an.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2010 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Echinacea-Pressaft gegen Herpes 5-6 Mal täglich auf die betroffene Stelle auftupfen. Gibt es wohl in der Apotheke zu kaufen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda