Borretsch

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 29 Jun 2006 14:44    Titel: Borretsch Antworten mit Zitat

Borretsch
(Borago officinalis)
Familie: Rauhblattgewächse

Beschreibung: Einjährige Pflanze wird bis zu 80 Zentimeter hoch. Die wechselständigen Blätter sind von elliptischer Form, Stängel und Blätter sind beidseitig behaart. Fünfblättrige blaue Blüten von Mai bis September. Riecht gewürzhaft, schmeckt gurkenähnlich.

Standort: Wächst gern auf auf nährstoffreichen Böden mit guter Wasserversorgung, gedeiht an sonnigen und halbschattigen Standorten. Meist kultiviert, selten verwildert. heimat im Mittelmeergebiet.

Sammelgut & Zeit: Blüten, Kraut und Blätter von ca. Mai - September

Inhaltsstoffe: Schleimstoffe, Saponin, Gerbstoffe, Alkaloide, Kieselsäure, Mineralsalze, Vitamin C und A, in den Samen Gamma-Linolensäuren.

Heilwirkung: Aus den Samen gewonnenes Öl soll bei rheumatischen Krankheiten helfen. Wegen des hohen Anteils von Gamma-Linolensäure wird es auch bei Ekzemen und Neurodermitis angewendet. Angeblich hilft es auch gegen prämenstruelle Beschwerden.
Blüten und Kraut werden in der traditionellen Volksheilkunde bei Husten, Erkältungskrankheiten und nervösen Herzbeschwerden angewendet. Die Droge hat schweiß- und harntreibende Wirkung und wurde auch gegen Durchfall eingesetzt.
Achtung: Wegen der Alkaloiden, die zwar in kleinen Mengen vorkommen, sollten Borretsch Blüten, Blätter und Kraut nur in geringen Mengen und nicht regelmäßig verzehrt werden. Als Gewürz gilt das Kraut deshalb als unbedenklich. Eine Verwendung in zu Heilzwecken nötigen höheren Dosen ist aber aktuell unüblich, da die Gefahr von Leberschäden besteht.
Die Samen enthalten keine Alkaloide und sind somit unbedenklich zu verwenden. Allerdings sollte Borretschsamenöl bei Personen die blutgerinnungshemmende Mitteln einnehmen und Patienten mit Anfallsleiden nicht verwendet werden. Nicht in der Schwangerschaft und während der Stillzeit anwenden!

Heilanwendung: Als Tee, Kompressen, Kräuterwein. Aus den Samen gewonnenes Öl.

Verwendung in der Küche: Die jungen Blätter und Blüten eignen sich als Beigabe zu Salaten, Soßen, Dipps, Kräuterbutter und Fischgerichten, außerdem zum Einlegen von Gurken. Ältere Blätter kann man auch zum Spinat geben. Traditionell wird das Kraut zum Einlegen von Gurken verwendet.

Wissenswertes zum Namen: stammt aus dem arabischen abu r-rach, "Vater des Schweißes", Borretsch wird in der traditionellen Naturheilkunde als schweißtereibendes Mittel eingesetzt, daher wahrscheinlich der Name. Oder vom lateinischen Wort borra "Gewebe aus rauher Wolle" wegen seiner Behaarung. Im keltischen bedeutet das Wort "borrach" Mut oder "barrach" Mann des Mutes. Vermutet wird das die Kelten Kräuterwein mit Borretsch zur Unterstützung ihres Mutes getrunken haben.

Autorin: Merin unter Verwendung eines Artikels von Widogard, Quelle: Die Hexenschule der Hexengemeinde (http://www.forumprofi2.de)
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zaunrübe
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 07.01.2011
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2011 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Junge Borretsch Pflanze:


Borretsch in Blüte:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda