Kraut gegen Heuschnupfen?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kathy08
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 18.01.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2008 17:35    Titel: Kraut gegen Heuschnupfen? Antworten mit Zitat

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Kräutern gegen Heuschnupfen - oder konkreter mit Brennesseln oder Augentrost?
Katrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2008 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Das würde mich als Betroffene auch mal stark interessieren.
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Miriam
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 13.05.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2008 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

Mich auch - so viel habe ich noch nicht experimentiert, aber das Brennesseltee helfen soll, habe ich schon mehrmals gehört; wahrscheinlich weil er Giftstoffe aus dem Körper schwemmt. Eine deutliche Besserung der Allergie habe ich nicht bemerkt, aber generell tut er sicher gut Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2008 1:39    Titel: Antworten mit Zitat

Das einzige was ich mal hörte war, das Honig aus dem Gebiet in dem man lebt, helfen soll mit den Pollen besser klar zu kommen. Hier in Düsseldorf direkt einen Imker zu finden, ist wohl nicht so leicht Neutral also kann ich dazu nichts konkretes sagen...
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2008 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das habe ich auch gelesen. Steht im Schrot und Korn Honigbuch.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kathy08
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 18.01.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2008 0:35    Titel: Antworten mit Zitat

Na gut, dann werden wir es selber ausprobieren müssen. Den Tipp mit Augentrost oder Brennesseln (in Kombination mit Schwedenkräutern) hatte ich bei Maria Treben gelesen. Schwarzkümmel und Akupunktur hat nichts gebracht und eine komplett vegane Ernährung (die wohl auch helfen soll, was ich nach eigenen Erfahrungen auch sehr gern glaube) kommt in diesem Fall nicht in Frage.

Katrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miriam
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 13.05.2007
Beiträge: 50
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2008 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Thema Honig: Das habe ich auch gehört bzw. eine Freundin hat mir den Tipp gegeben, den sie von einem Naturheilpraktiker bekommen hat: Man soll Pollen einnehmen und die Dosis täglich ganz wenig steigern; zuerst eine, am nächsten Tag zwei usw., bis man bei ca. einem Teelöffel ist, und dann die Dosis auf gleiche Weise wieder zurückschrauben.
Ich wollte das eigentlich probieren, habe aber dann so oft drauf vergessen, dass ich nie auf eine ganz systematische Steigerung gekommen bin Rolling Eyes

Vielleicht sollte man, wenn die Allergie sehr stark ist, zuerst einen Arzt fragen, bevor man die Pollen direkt einnimmt; nicht, dass die allergische Reaktion zu heftig wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kräuterbär
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 30.09.2011
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2011 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

also bei mir hat eine komplett vegane Ernährung andere Allergien gelindert bzw. einige sind nicht mehr da, aber der Heuschnupfen ist geblieben.
Augentrost-Tee hat mir in der Form geholfen, dass meine Nase länger aufgeblieben ist, ohne dass ich sie spülen musste Smile

gelesen hab ich noch, dass
Ysop, Zwiebeln und Honigwaben helfen sollen (letzteres zur Vorbeugung),
hab damit aber noch keine Erfahrung gemacht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2011 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Honigwaben? Was genau ist damit gemeint?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
kräuterbär
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 30.09.2011
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2011 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Im Buch steht nur "Kleine Klumpen von Honigwaben - am besten aus der näheren Umgebung des Wohnortes - soll man als medizinisches Kaugummi im Frühjahr und Winter kauen"
das soll vorbeugend gegen Heuschnupfen wirken Wink
ich hab es aber nicht ausprobiert Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2011 9:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, das ist ähnlich wie der ungesiebte Honig, den der Imker hier verkauft. Soll auch gegen Heuschnupfen vorbeugen und enthält noch Wabenbestandteile.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda