Kräuterbonbons machen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2006 16:32    Titel: Kräuterbonbons machen Antworten mit Zitat

Weiß jemand von euch, wie man selbst Halsschmerzbonbons und sowas herstellt? Eine Freundin von mir hat es irgendwie mit Honig gemacht, will mir aber net verraten wie genau.

Kann es funktionieren, wenn man die Kräuter einfach fein zermörsert und dann mit Honig verrührt und zwischen den Handflächen Bällchen formt? Wisst ihr was anderes?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2006 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hönig verhärtet an der Luft mit der Zeit, bzw. kristalisiert auch.
Daher könnte das sehr gut möglich sein.

Versuche es einfach mit Honig, der von natur aus schon härter, bzw. dichter, ist. Erhitze ihn dann am besten etwas (Wasserbad) und vermenge ihn mit Kräutern und lass ihn dann abkühlen.

Ich werde gerne noch etwas recherchieren. Vielleicht finde ich ein Rezept.

Also ich habe jetzt ein Rezept mit Zucker gefunden:

http://www.hexenkueche.de/monate04/01dez.html#Rez01
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2006 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hey das ist toll, danke! Razz

Ich mag ja eigentlich Bonbons nicht so aber selber Halsbonbons zu machen finde ich interessant. Aber man muss dann wohl immer Unmengen Zucker reintun fürcht ich...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07 Dez 2006 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, dass man den Zucker sicherlich auch durch härteren Honig ersetzen kann. Durch das Erhitzen verliert er sicherlich noch zusätzlich an Flüssigkeit.
Mit reinem Zucker würde ich das deffinitiv auch nicht machen. Zu viel Zucker eben. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kräuterbär
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 30.09.2011
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2011 16:51    Titel: Antworten mit Zitat

der Link lässt sich leider nicht mehr öffnen, da der Thread hier schon älter ist.
Hat noch jemand das Rezept? Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2011 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Leider nicht. Nur weiß ich inzwischen, dass man aus Mädesüß und Honig Bonbons rollen kann, nur das Mischungsverhältnis muss man rausfinden.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lethe
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 12.11.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 14:57    Titel: Holunder-Hals-Bonbons Antworten mit Zitat

Hier ein Rezept für Holunderblüten-Halsbonbons. Leider auf englisch, aber vielleicht hilfts ja auch weiter?
www.bbc.co.uk/tv/features/growyourowndrugs/episode2.shtml
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rekan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 258
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2011 20:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn dir der Zucker in den Bonbons nicht so behagt kannst du auch Xylit nehmen. Das ist nämlich auch noch gut für die Zähne. Die Kariesbakterien fressen diesen Zucker zwar, können ihn aber nicht verdauen und gehen dann kaputt.
Außerdem kann er die remineralisierung von bereits angegriffenem Zahnschmelz unterstützen.
_________________
Asche zu Asche. Staub zu Staub. Aber wohin mit den Silikontitten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Nov 2011 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Klingt gut. Aber wo bekomme ich das her?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda