Majoran-Butter für kleine Schnupfennasen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Hausmittel & Co für Babies und Kinder
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Morgan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 26.05.2012
Beiträge: 301
Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 12:15    Titel: Majoran-Butter für kleine Schnupfennasen Antworten mit Zitat

Für Kleinkinder sind mentholhaltige Salbenpräparate absolut tabu.
Statt dessen bereitet man ihnen milde Majoran-Butter zu, die auch für Erwachsene mit empfindlichen Schleimhäuten empfohlen wird.

Majoran-Butter

Etwa 100 g Butter werden mit 1 Handvoll frischem gehackten Majoran sanft geköchelt. Die Butter darf keinesfalls braun werden!

Man gießt die Butter durch ein Haarsieb ab, entschäumt, falls nötig (einfach Schaum mit einem Löffel abnehmen) und füllt sie in ein Schraubglas.

Die so geklärte Butter muss nicht gekühlt werden und hält sich monatelang.
Man streicht von der Butter in die wunde Nase oder reibt Brust und Rücken damit ein.
_________________
Ehe du dich daran machst, die Welt zu retten, gehe erst drei Mal durch dein eigenes Haus (chin. Sprichwort)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Morgan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 26.05.2012
Beiträge: 301
Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 12:18    Titel: Aua, Brennnessel! Antworten mit Zitat

Kein Kind, das nicht früher oder später unangenehme Bekanntschaft mit der Brennnessel machen muss.
Meine Oma spuckte meist auf die Stelle und meinte nur: "Det schadet nüscht, ist jut jejen Rheuma!"
Womit sie sicher Recht hatte...

Zur Linderung trägt aber viel mehr bei, wenn man einige Blätter der Knoblauchsrauke, die, welch ein Zufall!, oft genau neben den Nesseln wächst, zerreibt und den Brei auf die betroffenen Hautstellen aufträgt.
Kann man keine Knoblauchsrauke finden oder hat sie schon wieder eingezogen, so behilft man sich mit einigen Blättern des Wegerichs (vorzugsweise Breitwegerich).
Diesen sollte man aber, weil die Blätter sehr zäh sind, kurz kauen, um einen Brei zu erhalten.
Dass er ziemlich bitter schmeckt, verschmerzt man seinem Kind zu Liebe sicher leicht Wink

Beide Pflanzen helfen auch bei Insektenstichen, der Breitwegerich zusätzlich auch bei wundgelaufenen Füßen oder einer aufgegangenen Blase.

Die Knoblauchsrauke wirkt übrigens so gut, dass selbst meine wehleidige Tochter Melinda auf das Zeug schwört und neulich auch ihren kleinen Bruder erfolgreich damit "verarztete"!
_________________
Ehe du dich daran machst, die Welt zu retten, gehe erst drei Mal durch dein eigenes Haus (chin. Sprichwort)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 31 Mai 2012 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Wegerich als "Notapotheke" arbeite ich auch viel. Dass Knoblauchsrauke ähnlich wirkt, wusste ich noch nicht. Ich werde es bald mal ausprobieren!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Hausmittel & Co für Babies und Kinder Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda