Rosmarin (Rosmarinus officinalis)

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Morgan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 26.05.2012
Beiträge: 301
Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2012 11:46    Titel: Rosmarin (Rosmarinus officinalis) Antworten mit Zitat

Der Rosmarin wird schon in der Antike erwähntt und stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum. Mönche brachten ihn aber schon im frühen Mittelalter nach Mitteleuropa.
In seiner Heimat wächst der mehrjährige Rosmarin halbstrauchartig und erreicht auch hierzulande an besonders günstigen Standorten eine Höhe von bis zu 3 Metern. Er ist Bestandteil der so genannten Macchia, dem typischen Strauchwald der Mittelmeerländer. Seine lanzettlichen, immergrünen Blättchen erinnern an Tannennadeln und riechen auch so ähnlich - harzig, balsamisch, würzig. Früher wurde deshalb gerne mit Rosmarin statt des viel wertvolleren Weihrauchs geräuchert.
Der Rosmarin trägt essbare, blaue Blüten fast das ganze Sommerhalbjahr über.
Meist benutzt man Rosmarin als Küchengewürz. Doch er hat einige bemerkenswerte Heileigenschaften.

So ist Rosmarin im Stande, den Blutdruck sanft zu erhöhen, ohne aufzuputschen. Tee aus Rosmarin sei deshalb allen empfohlen, die nicht immer Kaffee trinken wollen oder dürfen.
Der würzige Duft wirkt äußerst belebend und hilft bei geistigen Arbeiten, die volle Konzentration bedürfen. Gleichzeitig entspannt Rosmarin auch und beruhigt - optimal z. B. für das Lernen vor einer Prüfung! Spannungskopfschmerzen und Migräne bekämpft er gleich mit.
In der Frauenheilkunde ist Rosmarin für seine Gebärmutter anregende Wirkung bekannt. Er kann die Periode auslösen und verstärkt sie. Und genau deshalb sollte er - außer maßvoll als Gewürz - in der Schwangerschaft nicht verwendet werden!. Da er aber auch in diesem Bereich seine ausgleichende, sanft anregende Wirkung tut, ist er ein Tonikum für alle Frauen in den Wechseljahren, die deutlich merken, wie die Kräfte nachlassen.

Rosmarin hat auch desifizierende, pilztötende und die Talgproduktion der Haut regulierende Eigenschaften. Mit Rosmarin-Aufgüssen oder alkoholischen Auszügen (Rosmarin-Spiritus) kann man gut Fußpilz vorbeugen und unterstützend behandeln, ölige Gesichtshaut pflegen oder fettiges, zu Schuppenbildung neigendes Haar spülen. Brünettem Haar verleiht der Rosmarin überdies schönen rötlichen Glanz.
Das ätherische Öl des Rosmarins hat übrigens die gleichen Eigenschaften. Weil es so stark ist, sollte man es jedoch nur in der Duftlampe oder mit Basisöl vermischt äußerlich anwenden.

In der Marienverehrung hat Rosmarin einen besonderen Platz. Man sagt, seine Blüten wurden blau, weil der Mantel Mariens ihn einen Augenblick lang bedeckte. Deshalb legte man mancherorts kleinen Kindern ein Rosmarinzweiglein in die Wiege, um sie auf diese Weise unter den Schutz Mariens zu stellen. In vorchristlicher Zeit jedoch war der Rosmarin der Göttin der Liebe und der Schönheit, Aphrodite, geweiht. Der Name Rosmarinus bedeutet "Tau des Meeres" und aus jenem sei Aphrodite geboren, heißt es. So manche Braut trägt in ländlichen Gegenden noch Rosmarin im Brautstrauß. Doch auch in die Särge wurde er gestreut (sicher aus kultischen, vermutlich auch aus ganz profanen Gründen, wenn man an den starken Duft des Rosmarins und seine Herkunft aus dem heißen Süden denkt...). So begleitet der Rosmarin den Menschen von der Wiege bis zur Bahre.
_________________
Ehe du dich daran machst, die Welt zu retten, gehe erst drei Mal durch dein eigenes Haus (chin. Sprichwort)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda