Ätherische Öle innerlich anwenden

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Aromatherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
funkenflug
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 14.10.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 01 Nov 2008 18:39    Titel: Ätherische Öle innerlich anwenden Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,
wollte nur mal anmerken dass ich auch innerlich gute Erfahrungen mit einigen Ölen gemacht habe, da sollte man sich allerdings vorher genau informieren mit welchen das geht und sie sollten wirklich 100% naturrein sein.Ich übernehme keine Haftung für experimentelle Verätzungen und ähnliches ; )

bei Kopfschmerzen: 1-2 Tropfen echtes Lavendelöl auf einen TL Zucker im Mund zergehen lassen
(schmeckt scheußlich, wirkt aber innerhalb von Sekunden bei mir)

bei Blähungen und leichten Verdauungsstörungen: Mein Favorit ist da Fenchelöl ebenso 1 bis 2 Tropfen auf Zucker, es geht aber auch Basilikumöl, das außerdem noch in der Aromalampe stimmungssteigernd wirken soll.
_________________
Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schließen.
Peter Altenberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mania
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 289
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 0:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo funkenflug,

ich hab das mal probiert, mit Teebaumöl gegen Halsschmerzen.
Da zerbrennt es einer ja minutenlang die Gusche!
Seitdem hab ich dankend auf diese Art der Anwendung verzichtet.
Hab ich da was falsch gemacht? Rolling Eyes
_________________
Das Mysterium schützt sich selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
funkenflug
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 14.10.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaub viele öle sind dafür nicht geeignet, bei halsschmerzen würd ich eher Kamillen-oder Salbeiöl bzw. -tinktur nehmen, undzwar von den ölen wieder so 2-3 tropfen auf ein glas wasser und das dann auch gurgeln und nicht schlucken.
ich glaub Teebaumöl ist einfach zu scharf für pur auf die Schleim(!)haut die is da sehr empfindlich.

Aber da gibts ein nettes Anekdötchen aus meiner Jugend...ich war wohl so 13 und hab gelesen gehabt Patschuliöl würde INNERLICH angewendet reine Haut machen, also Honigglas auf, Patschuli drüber, Augen zu und runter damit...ich habe danach NIE wieder etwas ekelhafteres im Mund gehabt*GG*

Und danach dann immer etwas Distanz zu gewissen schwarz gekleideten Jugendlichen gehalten, obwohl ich selbst viel in der Szene unterwegs war ; ))
das fünkchen
_________________
Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schließen.
Peter Altenberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mahareth
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 11.06.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Teebaumöl kann durchaus bei Halsschmerzen helfen, allerdings würde ich auch eher eine Gurgellösung nehmen, als es pur zu verwenden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mania
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 289
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg

BeitragVerfasst am: 02 Nov 2008 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ja nur 2-3 Tropfen Öl entweder auf ein Stück Würfelzucker gemacht oder mit einem Glas Wasser gegurgelt. Aber es war grauenhaft und hat minutenlang gebrannt.
_________________
Das Mysterium schützt sich selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mahareth
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 11.06.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2008 8:26    Titel: Antworten mit Zitat

Dann würde ich eher denken, dass es ein Verträglichkeitsproblem ist - denn so gut Teebaumöl auch hilft, es gibt eine Vielzahl von Leuten, die es überhaupt nicht vertragen, weder äusserlich, noch innerlich. Also würde ich wohl auf Salbei und/oder Honig umsteigen, bei Halsschmerzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2008 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde gerade bei Versuchsballons ätherische Öle weder äußerlich noch innerlich pur anwenden. Immer verdünnt - mit Öl, Wasser, Honig, Essig etc.

Das mit dem Lavendel finde ich aber auf jeden Fall sehr interessant. Vielleicht probiere ich das bei den nächsten Kopfschmerzen auch mal aus. Steigt einem dann der Duft (nach dem Schlucken) in den Rachen und die Nase?

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
funkenflug
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 14.10.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 06 Nov 2008 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

es geht eigentlich meiner subjektiven Erfahrung nach...ich trink halt ein paar sekunden danach immer ein großes Glas wasser...das gibt sich dann nach ein paar minuten
_________________
Hüte dich vor dem Imposanten! Aus der Länge des Stiels kann man nicht auf die Schönheit der Blüte schließen.
Peter Altenberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dilara
Gast






BeitragVerfasst am: 25 Jun 2009 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab heute einem Vortrag über ätherische Öle im Alltag gelauscht. Was mir gut gefallen hat war die Idee, in eine Flasche Sprudel 1 Trpf. Pfefferminzöl hineinzu geben. Hat lecker geschmeckt. Ausserdem hat Pfefferminze sehr gute Eigenschaften, zB. harmonisiert es die Körpersäfte, reguliert die Verdauung, wirkt entwässernd und lindert Blähungen. Bei dem Wetter auch sehr erfrischend
Nach oben
Mania
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 289
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg

BeitragVerfasst am: 03 Jul 2009 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mir wurde mal für eine geplante Afrikareise empfohlen, in die Wasserflasche immer einen Tropfen Teebaumöl zu geben. Hat jemand Erfahrung damit?
_________________
Das Mysterium schützt sich selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Morgan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 26.05.2012
Beiträge: 301
Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2012 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

In Frankreich haben die Hausfrauen keine Probleme damit, Süßspeisen, Kuchenfüllungen, Eis, Getränke oder auch herzhafte Speisen mit ätherischen Ölen zu aromatisieren.
Als ich das das erste mal bei einer Südfranzösin gesehen hab, dass die einfach einen Tropfen Primavera-Lavendel-Öl in den Honig für die Crèpes plumpsen ließ, hats mich fast umgehauen vor Entsetzen, wo doch bei uns auf jeder Flasche steht NICHT ZUR INNERLICHEN ANWENDUNG!

Ich habe die Crèpes überlebt und mir später auch mal ein Buch ausgeliehen, in dem das Kochen mit ätherischen Ölen beschrieben wurde.
Allerdings war ich damals noch nicht experimentierfreudig genug, es auszuprobieren und das Buch hab ich nicht mehr.
_________________
Ehe du dich daran machst, die Welt zu retten, gehe erst drei Mal durch dein eigenes Haus (chin. Sprichwort)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2012 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab dazu leider auch kaum Rezepte, bin aber sehr geneigt es mal auszuprobieren!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Aromatherapie Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda