Alternativ leben - wo fing es bei Euch an?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Lebensalternativen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rekan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 258
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2009 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ich habe da keine Zielsetzung.
Ich passe mein Verhalten meinem aktuellen Wissenstand und den Möglichkeiten an die ich habe.
Ich möchte mich gesund ernähren, Schadstoffe in meiner Umgebung (Kleidung, Kosmetik, etc) meiden und die Ressourcen die ich habe optimal nutzen.
_________________
Asche zu Asche. Staub zu Staub. Aber wohin mit den Silikontitten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2009 11:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaub so dolle hab ich gar nicht nachgedacht bei der Fragestellung. Aber mir ist klar, dass "alternativ" für alle was anderes heißen kann.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gänseblümchen
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 05.01.2009
Beiträge: 131
Wohnort: Vogtland

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2009 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

Na, ich denke, das "alternativ" schon für jeden das gleiche bedeutet. Bloß das Ergebnis mag bei jedem anders ausfallen. "Alternativ" heißt doch nur, das man das Jetzige gegen etwas Anderes austauschen möchte. Das können Dinge oder Taten sein. Auf jeden Fall ist es etwas anderes. Und nur das Andere ist bei jedem unterschiedlich, aber eben trotzdem alternativ. Und wie Yari schrieb, hängt das vom jeweiligen Entwicklungsstand ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Morgan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 26.05.2012
Beiträge: 301
Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

BeitragVerfasst am: 03 Jun 2012 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich vermute mal, ich bin nen Tick älter als die meisten hier.
Ich gehöre zu der Generation, die mit Multisanostol und Nimm2 aufgewachsen ist, mit Propionsäure im Schnittbrot, mit Polyester-Pullis und Sommerkleidchen aus Nylon, mit TreeTop und Respons Grüner Apfel Shampoo. Es waren eben die knatschbunten 60er- und 70er-Jahre.
Meine Mutter definiert noch heute Qualität über den Preis, egal, was da reinkommt oder wie es hergestellt wird und würde sich niemals Annemarie-Börlind-Creme ins Gesicht schmieren oder Mutterkraut statt ner Kopfschmerztablette verwenden.
In den 80er-Jahren dann wollte ich alles sein, nur nicht einer bestimmten Gruppierung zugehörig. Meine Freundinnen und ich tranken Batida de Coco genauso selbstverständlich wie japanischen Sencha-Tee, wechselten modemäßig zwischen knallbunten Plastik-Ohringen und Palästinenser-Tüchern und aßen Yes-Torties genauso gerne wie selbstgebackene Pizza.
Ein paar Jahre später musste ich dann notgedrungen in "Öko-Läden" einkaufen - meine älteste Tochter, damals noch ein Baby, vertrug kein Gluten und Buchweizen etc. gabs damals nur in solchen alternativen Geschäften, wo die VerkäuferINnen hennarotes Haar, Birkenstocks und selbstgestrickte Socken hatten. So wollte ich nicht sein, damit konnte ich mich nicht identifizieren.
Die nächsten zehn Jahre war ich in finanzieller, familiärer und emotionaler Hinsicht zu sehr mit Überleben beschäftigt, um mir auch nur Gedanken darüber zu machen, ob mein Lebensstil gut für mich sei oder nicht vielleicht auch Ursache etlicher Probleme...
Für Kräuter, Geschichte undMedizin hatte ich mich jedoch immer schon interessiert und als mir dann das Buch "Mein Kräuterhexen-Wissen" in die Hände fiel, war das wie ein Coming out!
Das war genau mein Ding und ich fing an, mich wieder intensiver mit den Kräutern und dem zu beschäftigen, was man daraus machen konnte. Und ich fing an, etliches selber zu machen. Dadurch wuchs aber auch das Misstrauen gegen industriell gefertigte Nahrung, gegen verschiedene schulmedizinische behandlungsmethoden und vieles, was damit zusammen hängt.
In meiner damaliigen Familie bekam ich wenig Rückhalt, so dass es für mich oft zu ermüdend war, meinen Weg zu gehen.
Inzwischen aber bin ich mit einem mann zusammen, der nicht nur mizieht, sondern selbst Anregungen gibt, wie man das, was man für richtig erkannt hat, auch im Alltag umsetzen kann. das macht es sehr viel leichter.
Weltanschaulich glaube ich zwar an eine (durchaus persönlich gedachte) Wesenheit, habe aber auch buddhistisches und antroposophisches Gedankengut aufgenommen.
Letztlich versuche ich jedoch einen atheistischen Ansatz zu finden, denn ich denke, wenn mich jemand fragt, warum ich zB nicht will, dass Tiere ausgebeutet oder ausgerottet werden, dann muss ich eine Erklärung bieten können, die ein Christ, ein Muslim, ein Heide oder ein Atheist gleichermaßen versteht.
_________________
Ehe du dich daran machst, die Welt zu retten, gehe erst drei Mal durch dein eigenes Haus (chin. Sprichwort)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rekan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 258
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2012 0:01    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Rekan: Hast Du ein bestimmtes Ziel, wo Du hinkommen willst? Also hast du Vorbilder?

Nein. Ich habe keine Vorbilder. Ich hole mir gerne Anregungen und denke über Sachen nach, aber ich treffe meine Entscheidungen sehr individuell.
_________________
Asche zu Asche. Staub zu Staub. Aber wohin mit den Silikontitten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die gütige Fee
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 15.07.2012
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2012 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

Für mich bedeutet alternativ einfach nur abseits der Masse, wie dieses alternative Leben dann ganz konkret aussieht, ist sehr individuell.
Ich weiß gar nicht, wie ich dazu gekommen bin. Ich lebe in einer Familie, die denkt, dass der Mensch nun mal an der Spitze der evolution steht und deshalb mit der Erde machen darf, was er will. Schadstoffe, respektvoller Umgang mit der Natur, das sind alles Fremdworte.
Jede Woche, wenn ich vom Grüne Jugend Treffen komme, werde ich gefragt, ob ich mal wieder die Welt gerettet habe.
Vielleicht hat es mit meinem Interesse für Politik angefangen, vielleicht bin ich generell ein sehr kritischer Mensch, ich weiß es nicht. In der Grundschule habe ich mich sehr für Sachunterricht, Tiere, Vulkane und Wasser interessiert, aber ich will nicht so weit gehen, zu sagen, dass man da schon erahnen konnte, dass ich mich mal für die Natur und ihren Erhalt interessieren werde.
_________________
Don't blow it- other planets are hard to find!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2012 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Das stelle ich mir schwer vor, mit so viel Gegenwind aus der Familie...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Morgan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 26.05.2012
Beiträge: 301
Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

BeitragVerfasst am: 26 Jul 2012 16:03    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist schwer.
ich schrieb euch ja weiter oben, wie ich dazu gekommen bin, mir mehr Gedanken um Nachhaltigkeit zu machen. Mein damaliger mann war eben der Ansicht: Möglichst viel, möglichst schnell und möglichst billig. Da hat man oft nicht die Kraft, sich durchzusetzen und gibt nach.
Deswegen finde ich es toll, dass sie trotzdem ihren Weg geht.
_________________
Ehe du dich daran machst, die Welt zu retten, gehe erst drei Mal durch dein eigenes Haus (chin. Sprichwort)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Lebensalternativen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda