geplante Obsoleszenz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2012 16:43    Titel: geplante Obsoleszenz Antworten mit Zitat

In der letzten Schrot und Korn gab es einen Arzikel über geplante Schwachstellen, die in Produkte eingebaut werden, damit diese nicht zu lange halten. Obwohl mir das bewusst ist, macht es mich immer wieder wütend, wenn ich darüber nachdenke. Und dann gibt es ja noch alle die Produkte, die von Beginn an nicht funktionieren (ich erinnere mich da an einen Milchaufschäumer, den ich mal besaß und der nie Milch schäumte).
Zum Nachlesen:

http://www.murks-nein-danke.de/blog/information/geplante-obsoleszenz/

Die Frage ist, wie man damit umgeht. Eine meiner Umgehensweisen heute ist, alle Produkte, die nicht funktionieren oder innerhalb von 2 Jahren kaputt gehen, gnadenlos zum Verkäfuer zurück zu bringen. Egal ob sie 1¤ gekostet haben oder 100. Das bringt leider eine große Kassennsammlung mit sich...
Die zweite ist, möglichst viel zu reparieren. Angeblich gibt es auf der verlinkten Seite Ideen, wie man die Schwachstellen geziehlt sucht und behebt, ich habe das nur nicht gefunden...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lebenstaenzer
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 181
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2012 9:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ehrlich gesagt ist bei mir lange nichts mehr kaputt gegangen. Ich versuche das meiste in guter Qualität und/oder vom Flohmarkt zu holen, ich besitze nicht viel technisches (nen Mixer, aber den nutz ich nur selten. meine PC Sachen halten.) und irgendwie ... passiert mir das einfach kaum.
Ich weiss auch um die eingebauten Schwachstellen, und verweigere mich deswegen so gut ich kann. Ich kann mir aber echt nicht vorstellen, hochwertiger ein zu kaufen als du, Merin ... Magst du mal beschreiben welche Sachen das so sind, die bei dir kaputt gehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sattesGruen
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 11.03.2012
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2012 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Link, Merin. Das wird mir noch hilfreich sein.

Bei mir geht auch eher wenig kaputt, aber wohl deshalb, weil ich meist gebraucht kaufe und der / die Vorbesitzer die Schwachstelle bereits behoben haben.
Oder ich habe eine bessere Hand für die Geräteauswahl- ich kenne jemanden, der sich von jeder Produktart zielstrebig die defekte Produktionsserie aussucht und zur Krönung die Rückrufaktion nicht immer mitbekommt. Kann einem fast schon leid tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2012 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Glühbirnen.

Handmixer.

Drucker.

Das ist bei mir in den letzten Jahren kaputt gegangen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lebenstaenzer
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 181
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2012 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lustig, Gluehbirnen halten bei mir ewig. Sogar wenn ich mal wieder die Lampe durch die Gegend werfe und den Glas-Lampenschirm zerschlage: die Gluehbirne bleibt heil. Muss daran liegen, dass ich mehr als genug Ersatz habe.
Mein Drucker hat auch seinen Geist aufgegeben letztes Jahr. Da war er allerdings auch 10 Jahre alt, und hat in der Zeit seinen Dienst sehr brav getan, und zB wirklich gedruckt bis die Patrone wirklich alle war - und nicht bis der Pc meinte die müsste alle sein, oder so. Ich hab deswegen tatsaechlich ueberlegt ihn reparieren zu lassen (Druckkopf war das Problem) aber es war einfach sooo teuer, ohne jegliche Garantie dass er damit viel laenger tut, dass ich mich doch fuer einen neuen entschieden habe.
Hmm.
Klingt aber, als wuerde die "gute qualitaet / gebraucht / haltbar" kaufen devise die die meisten hier ja anweden aufgehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2012 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, bei so Reparaturen sit es imemr schwer. Die Chance, dass ein neuer Drucker wieder 10 Jahre hält ist gering. Ich glaube, wenn ich viel Geld hätte, würde ich immer erstmal auf die Reparatur bauen und mir nix draus machen, wenn ich dann trotzdem was Neues kaufen muss.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Heilender Singvogel
Gast






BeitragVerfasst am: 17 Sep 2012 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Zu dem Thema "Geplante Obsoleszenz" gibt es auf der Mitmach-Community von Greenpeace, "GreenAction", eine gut gepflegte Kampagne.

Hier der zugehörige Link:
http://www.greenaction.de/kampagne/stoppt-die-geplante-obsoleszenz
Viel Freude beim Lesen.
Nach oben
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2012 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Mhm, mir fehlen da konkrete Handlungsoptionen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nenya
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 197
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2012 11:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab letztens im Radio von so Repariercafes gehört, da können Leute ihre kaputten Sachen hinbringen, wie Staubsauger, Drucker, etc. Dort sitzen dann Hobbbastler und versuchen die Sachen zu reparieren meistens mit Erfolg, denn es sind meist nur Kleinigkeiten die kaputt gehen.


http://repaircafe.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2012 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ja eine tolle Idee!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda