veilchenöl - bitte hilfe!!

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Salben, Tinkturen und Co.
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
eva
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 26.09.2012
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2013 20:18    Titel: veilchenöl - bitte hilfe!! Antworten mit Zitat

helft mir mal - was habe ich falsch gemacht?!

ich wollte veilchenöl machen, habe ein braunes glas voll mit veilchenköpfen gpflückt, es mit sonnenblumenöl übergossen.
nach fast 14 tagen warm stellen mit täglichem schütteln muß ich sagen, es hat schon nen eigenen "duft"..es stinkt. aber leider nicht nach veilchen.. Sad

wo ist der fehler?
zu wenig warm?

zu wenig geschüttelt ( eher nein..tgl. geschüttelt und darauf geachtet, daß die luft raus ist )?

helft mir, noch blühen veilchen bei mir...

grüße
eva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vlasta
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 28.10.2009
Beiträge: 60

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2013 12:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hast Du vor dem Stehenlassen erhitzt? Meine Googleergebinsse sagten alle was von erhitzen, persönliche Erfahrungen habe ich leider nicht.

http://www.seifentreff.de/archive/t1521.html

runterscrollen:
http://www.natur-forum.de/forum/viewtopic.php?t=294&highlight=husten

zum Essen:
http://www.daskochrezept.de/rezepte/veilchenoel_106663.html
_________________
LG,

Vlasta

mein Blog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eva
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 26.09.2012
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2013 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Nein ich habe nicht erhitzt, das mach ich nur, wenn ich "schnell" nen Auszug brauche..
ich habe ein Rezept, nachdem man die Blüten 10 Tage warm anssetzt, abseiht, das Öl dann wieder über Veilchen gießt, 10 Tage warm ansetzt und das ganze denn noch ein 3. mal macht...
Hmm..vielleicht ist Veilchenöl dieses Jahr nicht das Richtige für mich
Ich danke Dir für die Antwort, werd mich mal durch ein paar netz - Rezepte wühlen..
Grüße
Eva
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2013 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube nicht, dass man es erhitzen muss. Ich habe hier https://www.xn--kruterkommune-cfb.de/viewtopic.php?t=18 ja eine Anleitung für Kaltauszüge eingestellt und meine Erfahrung ist in diese Anleitung eingeflossen: Schütteln reicht nicht. Man muss mit einem Holzstäbchen die Luft rausrühren. Anfangs täglich, dann alle paar Tage, je nachdem wie viel es blubbert. Schütteln hat auch bei mir dazu geführt, dass noch zu viel Luft drin war und das führte dann zu Schimmel.
Wichtig ist auch, dass keine Pflanzenteile rausschauen, also alles von Öl bedeckt ist.

Ichfrage mich immer, woher dieser unsinnige Schütteltip kommt. Bei drei Stängeln pro Ölflasche mag das ja gehen, aber wenn man ein richtiges Kräuteröl mit Wirkstoff machen will...?
Ich hab grad Löwenzahnöl zum Verseifen angesetzt und rühre seit einer Woche - es blubbert immer noch wie verrückt. Offenbar entstehen auch noch Gase nach dem Einlegen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Salben, Tinkturen und Co. Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda