Standorte und Böden

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 20:26    Titel: Standorte und Böden Antworten mit Zitat

Wenn man Kräuter im Garten anbauen möchte, sollte man sich zuallererst ein Bild von seinem Garten machen. Man sollte wissen, wo am meisten Sonne und wo am meisten Schatten ist, welche Art Boden man besitzt. Einfach damit man seine Kräuter von Anfang an an der richtigen Stelle eingesetzt hat.

Von Anfang an sollte klar sein: den Garten kann man nicht ändern, man wird nur die Kräuter anbauen können, die der Garten beherbergen kann.

Wer einen schattigen Garten besitzt, sollte südländische Kräuter in Töpfe pflanzen, damit er diese der Sonne "hinterhertragen" kann.

Wer einen Garten in Süd- oder Wüdwestlage besitzt, hat das Glück, alle sonnenverwöhnten Kräuter anbauen zu können

Für Kräuter die es halbschattig und etwas feuchter mögen, muss ein gutes Plätzchen gesorgt werden. Hier reicht es oft auch, das Kraut zu Füßen eines Strauchs oder Baumes anzupflanzen.

Wichtig ist es auch, darauf zu achten, wie windig der jeweilige Standort ist. Kräuter mögen es nicht zugig. Zur Not kann man künstilich Abhilfe schaffen.


Lehm- und Tonboden ist oftmals zu fest, so dass sich die Wurzeln der Kräuter nicht in den Boden einarbeiten können. Hier sollte der Boden mit Kies, Sand und Kompost kräutertauglich gemacht werden.

Moor- und Torfboden enthält sehr viel Nässe, sollte dringend Sand miteingearbeitet werden, da sonst Staunässe entsteht und die Wurzeln der Pflanzen faulen könnten.

Sandboden fehlt Nährstoffe und Feuchtigkeit. Hier sollte Kompost eingearbeitet werden.


Mit Rindenmulch und Humus ist auf jeden Fall für eine gute Grundlage gesorgt.
Bei lehmigen Böden besorgt man sich am besten scharfen Sand, den man unter den Boden heben kann. Es ist wichtig, dass das Wasser immer abfließen kann und der Boden locker bleibt. Man sollte es mit dem Sand aber nicht übertreiben, sonst werden mit dem Wasser auch die ganzen Nährstoffe weggespült.


Quelle: Signs of Witchcraft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda