Spröde Haare durch kalkhaltiges Wasser?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Fragen und Tips
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lalelu
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 12.08.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 19:11    Titel: Spröde Haare durch kalkhaltiges Wasser? Antworten mit Zitat

...ich dachte bislang immer,der kalkgehalt des wassers hat nicht wirklich viel einfluss auf den zustand der haare.Aber seit ich auf natürliche haarpflege umgestiegen bin,drängelt sich mir doch dieser gedanke auf.

Ich war vor kurzem im urlaub und dort wurden meine haare aufeinmal so toll weich-ich konnte kaum die finger davon lassen!

Was kann man pflegtechnisch tun?Ich weiss,dass bei mir zu hause der kalkgehalt des wassers sehr hoch ist...und ich merke,dass meine haare jedes mal wieder anfangen furchtbar auszusehen,wenn ich dort wasche im vergleich zu anderen orten,wo ich dann mal haare wasche.

liebe grüße,
Lalelu
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Da gibt es einen ganz einfachen Tip: Saure Rinse.
Nach der Wäsche eine Spülung mit 1 El Essig auf 1 Liter möglichst kaltes Wasser durch die Haare und über den Kopf rinnen lassen. Ich hab das nie ausgespült, andere tun es. Wer mag, kann auch Kräuteressig nehmen, z.B. Brennnesselessig (hilft auch gegen Schuppen).
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 23 Sep 2007 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Geht mir genauso. Wo ich aufgewachsen bin, ist das Wasser sehr weich. Es kommt von 2 verschiedenen Talsperren.
Nach dem Umziehen ist mir schon bald aufgefallen, dass das Wasser starke Auswirkungen auf meinen Körper hatte, vor allem Haare und Haut. (Was meine Haut anbelangt ist es inzwischen so schlimm, dass ich fast durchdrehe wenn ich mich nach dem Duschen nicht hinterher sofort eincreme; vor allem am Rücken platzt die Haut auch schnell oberflächlich auf, aber das geht etwas vom Thema ab )
Was ich nicht empfehlen kann, sind Shampoos die versprechen das Wasser zu enthärten. Ich habe es mal probiert und schon nach kurzer Zeit stark juckende Kopfhaut und Schuppen bekommen.
Ich mache jetzt 1-2 mal im Monat Haarkuren, meist mit warmen Olivenöl.
Aber ich versuche auch von innen heraus meine Haare zu stärken. Entweder mit Biotin- und Kieselerde-Kapseln oder ich trinke ab und an Schachtelhalmtee(lieber in Maßen als in Massen).

Es gibt auch kleine Filteranlagen mit Einlagepads für den Wasserhahn, die direkt das durchfließende Wasser entkalken. Keine Ahnung wie teuer die sind, habe die auch eine Weile nicht mehr gesehen.

Hast du nur sprödes Haar oder auch Haarausfall? Darunter leide ich zeitweise...

Hoffentlich hilft dir das ein bisschen, falls ich etwas ultimatives entdecke, gebe ich bescheid
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wohne ja in Berlin, das auch kalkhaltiges Wasser hat (Härte 3) und komme mit Rinse gut zurecht. Außerdem profitieren Haut und Haar davon, nicht so oft gewaschen zu werden und vor allem profitieren beide von milden Tensiden. Seit ich mich diesbezüglich eingeschränkt habe (ich nehme jetzt öfter einfach den guten alten Waschlappen für die Stellen, an denen er benötigt wird) geht es meiner Haut viel besser. Außerdem nutze ich nur noch handgesiedete sanfte Seifen.
An Hautproblemen wie Aufplatzen usw. scheint mir doch eher anderes Schuld als nur hartes Wasser...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 24 Sep 2007 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Und was?
Wenn ich z.B. hier im Sommer einfach nur mal zum abkühlen dusche, ist es nicht anders, als wenn ich irgendwelche Seifen verwende. Meine Haut spannt und fängt an zu jucken und zu brennen.
Neurodermitis habe ich keine und auch sonst keinerlei Beschwerden. Wenn ich allerdings mal in einem See planschen war, habe ich hinterher keinerlei Probleme.
Auch wenn ich mir morgens das Gesicht mit klarem Wasser wasche und hinterher nicht eincreme, fängt meine Haut sehr bald an unangenehm zu spannen.
Das war wie gesagt vor einigen Jahren anderorts noch anders...
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 14:21    Titel: Antworten mit Zitat

Mhm keine Ahnung. Ist euer Wasser möglicherweise gechlort oder sowas? Ggf. würd ich mal beim örtlichen Wasserwerk nachfragen, ob irgendwelche Zusätze drin sind.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2007 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Werde ich mal machen, mal sehen was da so alles unliebsames drin herum schwimmt...
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, da kannst du auch gleich mal nach der Wasserhärte fragen. Wie die genau ist. Bin mal gespannt, was die sagen!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 26 Sep 2007 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

"Nach der Neufassung des Gesetzes ist das von den Stadtwerken Düsseldorf
verteilte Trinkwasser dem Härtebereich „hart“ mit 2,7 mmol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 15,2° dH) zuzuordnen."
Aus der Trinkwasserbroschüre.

Der Rest der Aufschlüsselung ist wohl eher was für Chemiker, jedenfalls hätte ich keine Richtwerte zum Vergleich.
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Lalelu
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 12.08.2007
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2007 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Schachtelhalmtee ist gut für die haare?*interessant find*

Also saure rinse habe ich ja früher mal gemacht,aber irgendwie hatte ich immer so den gedanken,dass mir das nix bringt,weil ich ja doch wieder nur kalkiges wasser mit essig mische. Aber ich werd es mal wieder anfangen und schaun,ob sich was tut. Guter tipp,Merin!

Zu deinem hautproblem ilinga.Vielleicht liegt es gar nicht mal nur am wasser.Die rohre können sowas manchmal auch beeinflussen und sich auf die gesundheit auswirken.Hab hier mal einen link für dich: >>KLICK HIER<<

Davon hat mir neulich erst mein opa erzählt und richtig angst gemacht.Ich werd auch bald mal schauen,ob ich irgendwie rausfinden kann,wie das im haus ist,in dem meine wohnung ist.

liebe grüße!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2007 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab eben nur des öfteren Berichte von Menschen gehört oder gelesen, die anch Schwimmbadbesuchen Haarprobleme hatten. Dort lag es wohl am Chlor...

Und zur Rinse hoff ich doch, dass die Säure den Kalkgehalt ausgleicht... aber probieren geht über studieren.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2007 7:04    Titel: Antworten mit Zitat

Prinzipiell finde ich nicht, daß kalkhaltiges Wasser schlecht ist für den Menschen. Wir haben hier 20° dH (müsste schon Stufe 4 sein). Das heißt praktisch, jeden 3. bis 4. Tag Wasserkocher entkalken.

Früher habe ich auch mal sauer gerinst, hab es aber aus Faulheit aufgegeben. Meine Haare sind jetzt so ok, wie sie es nur können, glänzen auch schön, obwohl ich oft gelesen habe, daß der Kalk sich auf der äußeren Haarschicht eben ablagert und sie dadurch stumpf und vielleicht auch noch schlimmeres machen sollte. Da ich meistens meine Haare wenigstens anfetten lasse (Mützen/Hut/Kopftuchtag), Henna benutze, relativ wenig Shampoo, hat der Kalk aber wohl kaum Chancen bei mir.

Der Sinn der Sauren Rinse besonders bei kalkhaltigem Wasser ist aber logisch einsehbar, da der Essig (genau wie in meinem Wasserkocher und meiner Waschmaschine) den Kalk ab-, ja sozusagen fast auflöst.

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Fragen und Tips Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda