Mottenschutz

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2008 19:00    Titel: Mottenschutz Antworten mit Zitat

Alle, die naturbelassene Wolle bei sich lagern, werden das Problem kennen: Schädlinge nisten sich ein und futtern die guten Pullis auf. Was kann man dagegen tun?

Ich fand folgende Tips zur Vorbeugung:

Waldmeister
Blühenden Waldmeister sammeln und trocknen. In dünnen Stoffsäckchen
zwischen die Wolle legen.

Lavendel
Getrockneten Lavendel in Säckchen zwischen die Wolle legen.

Walnussblätter
Wie oben.

Apfelsine
getrocknete Apfelsinenschalen zwischen die Wolle legen

Ätherische Öle
Nelken- oder Lavendelwasser etc. in den Schrank sprühen
Neemöl soll auch helfen, nur ist die Frage, ob es unschädlich ist...

Außerdem: regelmäßige Kontrollen, Wollsachen lüften.


Bei Mottenbefall:

Pheromonfallen
Ich denke, die minimieren den Befall und man weiß danns icher,d ass es Motten sind. Aber was dann?
Die Fallen nicht zu nah an die Wolle tun.

Einfrieren
Wenn man Wolle einfriert sterben die Motten. Nur: Wie lange einfrieren?

Backofen
Auch Erhitzen soll helfen. Nur: wie genau?

Wer weiß mehr? Und was kann ich tun, was auch meinem Baby nicht schadet?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 04 Feb 2008 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Pheromonfallen sind nur dazu da, einen Befall anzuzeigen, zur Reduzierung taugen sie nicht.
Es gibt chemischen Keulen in Form von Steckern mit gewissen Flüssigkeiten, die für mehrere Stunden (mindestens 8) in die Steckdose gesteckt werden. Tiere und Menschen sollten den Raum solange meiden, danach muss man gründlich durchlüften.
Bei dieser Methode wird der Hauptwirkstoff aus Chrysanthemenblüten gewonnen. Von daher dachte ich mir, das Räuchern mit Chrysanthemenblüten eine ähnliche Wirkung haben müsste. (es soll auf alle Insekten wirken)
Nur hatte ich seit dem letzten Befall durch Lebensmittelmotten keinen weiteren Befall mehr, somit kann ich nichts zur Wirksamkeit sagen.

In meinen Kleiderschrank habe ich zum Schutz Wattepads gehängt, welche ich mit ätherischen Ölen getränkt habe (Lavendel, Zedernholz und Ylang Ylang für einen abgerundeten Duft), dort ist bisher kein Befall aufgetreten.

Beim Einfrieren kann ich mir gut vorstellen, das man da ähnlich wie bei Läusebefall agieren sollte, d.h. mindestens 24 Stunden eingefroren lassen.
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2008 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab noch Infos gefunden:

Erhitzen
Im Backofen 1 Studne bei 100 Grad

oder: Im Einkochtopf eien Stunde in Wasser bei 90 Grad.

Einfrieren
14 tage töten alles ab außer die Eier. Deshalb: 14 tage einfrieren, dann auftauen und etwas warten (wie lange genau?) und dann wieder 14 Tage einfrieren um evtl. sich inzwischen weiter entwickelte Eier abzutöten.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Märzhase
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 19.08.2007
Beiträge: 64
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 10 März 2008 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich hätte da noch was. Die Rose von Jericho in den Schrank gelegt hält Motten auch fern.
_________________
Herzkönigin klug neun Törtchen buk;
Auf lauter vergoldeten Kohlen.
Herzbube der trug sie voller Lug hinfort;
Und hat sie gestohlen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda