Häufiges Hände eincremen: Gut oder schlecht für die Haut?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Fragen und Tips
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Maren
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 33
Wohnort: Nähe Lüneburg

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2008 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Rekan,

die Creme, die Du da benutzt, ist von der Zusammensetzung her schon gut. Allerdings würde ich Dir empfehlen, diese Creme im Winter als Tagescreme zu verwenden, da der hohe Fettanteil ein guter Schutz gegen Witterungsunbilden sind.

Aber als Nachtpflege würde ich Dir etwas fettfreies empfehlen, damit die Haut ungestört stoffwechseln kann und nicht durch Fett oder Öl daran behindert wird.

Fettfreie Nachtpflege könnte z.B. ein alkohlfreies Gesichtswasser, Aloe vera Gel, oder fettfreie Ampullen sein (z.B. Dr. Hauschka).

Erst wirst Du das Gefühl haben, daß "da etwas fehlt", aber die Haut stellt sich eigentlich recht schnell darauf ein, daß sie wieder frei arbeiten darf Very Happy

LG Maren
_________________
Min Klüüter-Dööns
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Rekan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 258
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 09 Aug 2008 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für den Tipp, ich werd mich mal umschauen.

_________________
Asche zu Asche. Staub zu Staub. Aber wohin mit den Silikontitten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Aug 2008 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Kehrbusch emfiehlt wegen der nächtlichen Ausscheidungsprozesse die Haut nachts in Ruhe zu lassen. Ich fand es auch erstmal komisch, so ohne Nachtpflege, komme aber mittlerweile prima damit zurecht. Deshlab empfehle ich: Probier mal weglassen!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nadine75
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 13.02.2007
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 0:20    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Bekannte hat ihre Hände sehr viel gecremt immer und immer wieder..auch nachts.. mit Handschuh
Die sind heute kaputtgecremt..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Die goldene Mitte ist wohl - wie immer - angesagt.

Nach einer Putz- oder ewiglangen Abwaschorgie, dürfen meine Hände jedenfalls schonmal etwas Pflegendes zu spüren bekommen. Ganz ehrlich, ich mag sie schon lieber zart als hart. Und das würde wohl passieren, wenn ich gar nichts mehr mache. (Ich seh's am Liebsten, der trotz starker Strapazen, nur cremt, wenn es schon anfängt weh zu tun.)

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2008 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich halt es genauso: ich creme tagsüber nach Strapazen. Und eben nicht mehr, wie früher, nach Programm.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Maren
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 33
Wohnort: Nähe Lüneburg

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 14:03    Titel: Handmaske für sehr rauhe, rissige Handhaut Antworten mit Zitat

Hier ein Rezept für sehr rauhe, rissige Hände:

Tonerde mit lauwarmem Wasser (man kann auch ein wenig Aloe vera, Wildrosenöl , Sanddornöl mit hineinrühren) zu einem Brei anrühren.

Diesen Brei schön satt auf die geschundene Haut auftragen.

Vollständig trocknen lassen. Das dauert so ca. 10 - 15 min.

dann ein sehr nasses Tuch / Schwamm auflegen, bis die Tonerde wieder schön durchfeuchtet ist. Nun vorsichtig abwaschen - NICHT RUBBELN !!! und vorsichtig trockentupfen.

Danach die Hände eincremen (tagsüber) oder mit fettfreier Pflege verwöhnen (abends).

Eine Wohltat !!!

LG Maren
_________________
Min Klüüter-Dööns
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Maren,

ich kann mir das gar nicht vorstellen.

Wenn ich mit Tonerden etwas mache, dann geht es meistens darum Reinheit zu erhalten z.b. durch den Schmirgeleffekt. Zudem habe ich auch viel mit Steinstäuben/Lehmen/Tonen schon an den Händen zu tun gehabt und dabei sind sie erst recht rissig geworden...zumindest quellen sie auf und werden etwas rauher.

Logischer klingt für mich das Benutzen von Fetten auf die ein oder andere Art. Ganz klassisch ist die Butter oder Margarine, die beim Kuchenteigkneten oder Einfetten einer Kuchenform die Hände schützt und weich macht.

Aber eben nur, wenn es nötig ist. Und nicht zu allen Möglichkeiten, nur weil sich die Hände ein wenig trocken anfühlen. Das wäre dann ein Überpflegen.

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maren
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 33
Wohnort: Nähe Lüneburg

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Jol,

ich konnte es mir auch erst nicht vorstellen.

Aber ich habe es probiert - und es hat mir geholfen. Die Hände waren total rissig auf den Knöcheln und dem Handrücken. Gleich nach der Maske war die Haut wieder weich und die Rötungen und Blutungen waren verschwunden.

Des Rätsels Lösung ist wohl, daß
- die Tonerde nicht lange genug auf der Haut bleibt um sie auszutrocknen
- Tonerde leicht durchblutungsfördernd und klärend wirkt
- man eben nicht schmirgelt oder rubbelt und so die Haut auch nicht abschilfert und zusätzlich gereizt wird.

LG Maren
_________________
Min Klüüter-Dööns
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Verbena
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 05.08.2008
Beiträge: 44
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2008 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Im Winter hab ich auch immer fürchterlich trockene Hände die sogar zu kleinen Rissen neigen und rot sind (am Handrücken und über den Knöcheln). Dann wird ganz eifrig gecremt, denn irgendwoher muss ja die Feuchtigkeit kommen. Im Sommer allerdings crem ich sie nur bei Bedarf mal ein - was durchaus auch nicht täglich sein muss - wenn sie sich wirklich trocken anfühlen. Ich denke somit wird die Haut auch nicht "überpflegt" auf die Dauer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Maren hat Folgendes geschrieben:
Moin Jol,

ich konnte es mir auch erst nicht vorstellen.

Aber ich habe es probiert - und es hat mir geholfen. Die Hände waren total rissig auf den Knöcheln und dem Handrücken. Gleich nach der Maske war die Haut wieder weich und die Rötungen und Blutungen waren verschwunden.

Des Rätsels Lösung ist wohl, daß
- die Tonerde nicht lange genug auf der Haut bleibt um sie auszutrocknen
- Tonerde leicht durchblutungsfördernd und klärend wirkt
- man eben nicht schmirgelt oder rubbelt und so die Haut auch nicht abschilfert und zusätzlich gereizt wird.

LG Maren


Hmmm. Nagut. Bin zwar immer noch skeptisch, aber Haut ist ja auch nicht gleich Haut. Und jede mag was anderes.

Mit "Überpflegen" meine ich, dass man die Haut so mit Cremes und anderen Pflegeprodukten beansprucht, dass sie ihre "normalen" Funktionen (wie z.B. weich und geschmeidig bleiben) aufgibt oder sogar negativ reagiert (z.B. mit Rötungen oder Rissen). Das war keine Kampfansage ans Cremen und Pflegen allgemein. Ich denke sogar, dass durch den Luxus, in dem wir heute leben, viele Hautkrankheiten heute nicht mehr so krass sind wie früher. Allerdings scheint es eben auch eine Art Pflegewahn zu geben, der vor allem durch Frauenzeitschriften und Fernsehwerbung heraufbeschworen wurde. Zu jeder Gelegenheit braucht es eine Creme. Allein zum Haarewaschen soll man - nach dieser Sichtweise - mindestens drei Flaschen mit verschiedenen Mittelchen bereitstehen haben (Shampoo, Conditioner alias Spülung und Pflegekur - dann gäbe es da noch Festiger/Schaumfestiger, Sprühkuren, Gel und Haarspray... Wahnsinn) Zur Gesichtspflege ebenso... Make-up-Entferner, Waschcreme/Milch, Tonicum/Gesichtswasser, Creme, Augencreme sowie wahlweise, Peeling, diverse Masken, Öle, Lippenpflege etcetera. Und das teilweise TÄGLICH!!! Ich bin zwar auch kein Verfechter des absoluten Purismus - mehr als Seife und Wasser darf es schon sehr gern sein, aber... Ach, ich schweife ab.

Der Liebste, der Creme eher als Dekoartikel ansieht aber durch die Arbeit ziemlich leidende Hände hat, cremt wenn überhaupt, dann abends ganz dick ein und dann zieht er Handschuhe drüber. Hilft akut hervorragend.

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mania
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 289
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2008 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versteh was du meinst, Jol und kann das auch gut nachvollziehen. Dieser Pflege- und Cremewahn ist mir tief suspekt. Was nicht heißt dass ich keine Cremes benutze. Aber ich denke hier wie in vielen Dingen, dass das Maß ausschlaggebend ist. Wenn die Haut nicht mehr in der Lage ist, sich selbständig zu erhalten und zu regenerieren, dann finde ich das mit der Cremerei halt schon problematisch...

Lieben Gruß,
Mania
_________________
Das Mysterium schützt sich selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2008 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Jol, du schreibst mir aus der Seele. Auch ich war eine zeitlang diesem Kosmetikwahn erlegen und nun bin ich wieder Puristin, mit wenigen Produkten. Und besserer Haut! Ich glaube, dass angebliche Pflegeprodukte oft die Probleme, die sie beseitigen helfen sollen, erst hervorbringen. Beispiel: Mein Schaumbad entfettet zu stark, deshalb muss ich dann cremen. Die Creme jedoch verstopft die Poren... Hätte ich in purem Wasser mit einigen Tropfen Öl gebadet wär das Problem nicht entstanden...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Arnfried
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 05.02.2008
Beiträge: 15
Wohnort: Baden-Württemberg

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2008 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Nach jedem Hände waschen muss ich mir die Hände pflegen, sonst spannt und juckt die Haut und wird trocken und rissig. Dazu benutze ich Jojobaöl. Das macht keine rutschigen Finger und hilft sogar gegen etwas schwitzige Hände. Hautprobleme habe ich seither keine mehr an den Händen. Leider hilft das Öl an anderen Stellen (mit etwas anderen Symptomen) nicht Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Fragen und Tips Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda