Hallo, wer hat Lust mal zu plaudern über Feminismus?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nenya
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 197
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 9:01    Titel: Antworten mit Zitat

Krass, das es solche Ansichten immer noch gibt von vermeintlich emanzipierten Frauen. Sorry, ich kann dazu jetzt gar nix sagen außer den Kopf zu schütteln Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mahareth
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 11.06.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

@Nenya
Mir geht es ganz genauso. Mir sträuben sich schon die ganze Zeit über hier die Haare.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht könnt ihr genauer benennen was Euch so anpiekst und was ihr dazu denkt? Mich würde es interessieren. Mir selbst fällt es schwer der Waldfee etwas zu entgegnen und freundlich zu bleiben. Ich würd aber den Gedankenaustausch trotzdem gern fortsetzen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Nenya
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 20.06.2007
Beiträge: 197
Wohnort: Sauerland

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

@Merin: Tut mir echt leid aber ich habe mich auch entschieden da nicht drauf zu antworten weil mir sonst der Kragen platzt und ich daher lieber die Klappe halte, allerdings wollte ich trotzdem meine Fassungslosigkeit äußern daher dieser kurzer Kommentar.
Ich möchte hier echt keinen Unfrieden stiften und ich denke es ist die Aufregung nicht wert die ich letzten Endes hier aufbringen müßte wenn ich mich jetzt intensiv zu dem besagtem Thema was zu sage. Also, daher ich bleib beim Kopf schütteln....hier hat ja jeder das Recht auf freie Meinungsäußerung.... Evil or Very Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Waldfee von Albion
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 06.07.2008
Beiträge: 64
Wohnort: Südamerika

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

wurde von Waldfee gelöscht.

Merin,

bitte lösche mein Account im Forum.


Zuletzt bearbeitet von Waldfee von Albion am 17 Okt 2008 14:41, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mania
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 289
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg

BeitragVerfasst am: 16 Okt 2008 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Na dann will ich den Faden mal aufgreifen und was in die Diskussionsrunde werfen:

Führt eine Welt voller "richtig" emanzipierter Frauen automatisch zu einer besseren Welt? Ohne Lug und Betrug, ohne Korruption in Politik und Wirtschaft? Ich glaube kaum dass Frauen das besser können als Männer...

Die physische Überlegenheit des Mannes im Berufsleben halte ich für total überbewertet. Zumindest auf die heutige technisierte Arbeitswelt übertragen...

Ich kann grundsätzlich keine größere Belastungsquote im Sinne physischer und psychischer Erschöpfung im Berufsleben bei Frauen feststellen. Wenn man Benachteiligungen im finanziellen Bereich ausschließt und Diskriminierung bei Karriere und frauenfeindliche Ansichten hinsichtlich Wertschätzung und Anerkennung.

Außerdem war bestimmt nicht jedes Zuhause in den 70er Jahren "kalt, trostlos, unaufgeräumt, unfreundlich".

Und ich sehe auch nicht Arbeiterinnen als die glücklicheren neben den Akademikerinnen. Kann ich nicht nachvollziehen.

Allerdings kenn ich das Gefühl einen gesellschaftlich niedergestellteren Mann nicht lieben zu dürfen auch. Diese Muster sind tatsächlich in Frauen verinnerlicht. (Handeln tu ich auch anders, aber diese Gedanken sind da! Auch bei den Männern!)

Klar, bornierte Emanzen gibt es auch, die sich durch diese Borniertheit selbst disqualifizieren. Und sicherlich hat jede von uns schon mal die Augen verdreht, wenn ihr eine "typische Emanze" über den Weg gerannt ist. Frauen, die Männer in jedem Lebensbereich verteufeln und ausgrenzen, empfinde ich als anstrengend und genauso intolerant wie Patriarchen und Frauenverachter.

Ich kenne auch die Diskrepanz, dass Männer total angetan sind von aufgeklärten und fortschrittlichen Frauen, mit diesen aber keine Bindung eingehen können.

Für mich als Frau ist es wichtig, als ebenbürtige Partnerin angesehen zu werden aber auch meine "typisch weiblichen" Anteile ausleben zu können. Auf intellektueller Ebene ernstgenommen zu werden, aber auch Frau sein zu können, in ihren Attributen der Rücknahme, Mütterlichkeit, Sanftheit, beschützt und begehrt zu werden. Das sind natürlich sehr subjektive "typisch weibliche" Attribute. Und wahrscheinlich müsste ich jetzt erst mal jedes Wort auf die Goldwaage legen, weil es sonst endlose Debatten allein zu diesen Begriffen und Zuordnungen gäbe. Aber dafür ist es mir jetzt definitiv zu spät am Tage! Razz

Dass Menschen sich viel zu viele Gedanken machen was andere von ihnen denken, dass sie dazu neigen mit dem Strom zu schwimmen und dem Herdentrieb zu folgen, das mache ich an keinem Geschlecht fest. Wie gesagt, gelungene Emanzipation macht nicht automatisch aus uns allen bessere Menschen!

Was ist für euch denn typisch weiblich? Wie sieht für euch gelungene Emanzipation aus?

Liebe Grüße,
Mania
_________________
Das Mysterium schützt sich selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2008 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

@Nenya: Kann ich verstehen. Nur genieße ich immer den Austausch mit Frauen auf ähnlicher Wellenlänge und find es dann schade, wenn der nicht zustande kommt...

@Waldfee, ich habe diesen langen Auszug nicht gelesen, bitte dich aber um Löschung. Es ist einfach nicht erlaubt ohne Zustimmung der Autorin oder des Verlages so lange Zitate weiter zu verbreiten. Ggf. kannst du einen Link zum Text im Netz setzen. Oder in eigenen Worten zusammenfassen, was deines Erachtens die Kernpunkte sind.

Manja fragte:
Zitat:
Führt eine Welt voller "richtig" emanzipierter Frauen automatisch zu einer besseren Welt?


Um das zu beantworten müsste man erstens sagen, wann die Welt besser wäre und zweitens, was richtige Emanzipation ist.

Meine Meinung dazu ist, dass es bei Emanzipation darum geht Herrschaft und Macht abzubauen, das heißt, es geht um einen respektvollen und gleichwürdigen Umgang von Menschen miteinander. Ich glaube, dass dies auch dazu führen würde, dass Kinder anders aufwachsen. Wohlgemerkt gehe ich davon aus, dass auch diese gleich behandelt werden. Und dann gäbe es mehr Menschen, die psychisch in der Lage sind Bindungen einzugehen und sozial zu handeln. Und das, da bin ich von überzeugt, würde die Welt schon besser machen, was für mich heißt: sozialer, freundlicher, mehr auf das Miteinander bezogen.

Zitat:
Wie sieht für euch gelungene Emanzipation aus?


Für mich heißt das, Unterdrückung nicht zu verinnerlichen, sondern ein gutes Gefühl für die eignen Bedürfnisse und Stärken und Schwächen zu haben und sich damit verantwortungsvoll um sich selbst kümmern zu können.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda