dr. schnitzer
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Wer isst wie?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tauglanz
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 11.12.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2008 12:54    Titel: dr. schnitzer Antworten mit Zitat

hallo zusammen,

ich wollt mal wissen, was ihr davon haltet
( jetzt nicht nur auf akne bezogen)

http://www.dr-schnitzer.de/akne.html

bin gespannt auf eure meinungen,
grüße, tauglanz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2008 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

Puh, mir ist das zu viel zu lesen und die Aufmachung schmerzt meinen Augen. Kannst Du vielleicht in Deinen eigenen Worten kurz sagen, welche Theorie Dr. Schnitzer hat? Hast Du persönliche Erfahrungen damit?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tauglanz
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 11.12.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 11 Dez 2008 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

naja, ich versuch´s.
er meint, dass pickel usw rein durch die falsche (westliche) ernährung verursacht werden, durch fäulnisgase im enddarm

durch gezielte desinformation (da hat die wirtschaft was davon) meinen betroffene, es läge nicht an der ernährung, sondern an bakterien oder hormonen-
auch andere krankheiten
(bluthochdruck, krebs, diabetes) betrachtet er so

ich dachte immer, ich geh zum hautarzt, verwende reinigungsserien, achte auf tägliche reinigung etc
laut dr. schnitzer heisst´s kauf dir ne getreidemühle, mach darmspülung und deine haut wird schön Shocked
ja , du bist was du isst, aber das allein kann´s doch nicht sein, oder?
jetzt wollt ichmal wissen, ob hier jemand erfahrung damit hat
sorry, konfuse zusammenfassung, langer tag mit zahnendem zwerg,
im zweifelsfall bitte doch selber lesen..

lg, gute nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Die Thesen des guten Herrn Doktor sind gar nicht so schlecht, allerdings bezweifle ich, dass die Ernährung der einzige Auslöser für Hautprobleme ist.
Unsere Luft ist verschmutzt, genauso unser Wasser (auch wenn Labore es für in Ordnung oder sogar qualitativ hochwertig befinden), das hat auch seine Auswirkungen auf unsere Haut - ist sie doch unser größtes Organ.
Die richtige Pflege ist mitunter wichtig, aber eben mit natürlichen Produkten ohne sinnlose Zusätze.

Klar hat die Ernährung auch einen großen Einfluss, aber unsere Körper sind mitunter sehr anpassungsfähig. Das braucht aber auch seine Zeit.
Wenn jetzt jemand anfängt, der vorher recht viel tierische Produkte zu sich nahm, von einen auf den anderen Tag nur noch rohe Körner zu futtern, bei dem wird sich sein Darm in Form von Krämpfen und starken Blähungen bedanken Rolling Eyes
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ist Schnitzer nicht ähnlich wie Bruker auch so ein Vollwertpapst? Ich kenn mich mit Schnitzer nicht aus, habe aber Bruker gelesen und ich glaube, die Idee ist ähnlich: das nämlich denaturierte Kost Ursache diverser Erkrankungen sei. Mich hat diese These schon lange sehr angsprochen und ich habe immer mal wieder Versuche gemacht, danach zu leben. Im moment bin ich so vollwertig wie nie. Wir haben jetzt eine Getreidemühle und einen Flocker, ich esse morgens Frischkornbrei und täglich Rohkost. Brot backen wir selber. Allerdings esse ich trotzdem ab und an Schokolade oder bei Freunden auch Weißmehl. Und ich will mir nichts verbieten, weil es nicht zu meiner Ernährungsphilosophie passt. Es muss schmecken. Ich mach auch gern Versuche Dinge in Richtung vollwertig abzuwandeln und bin da recht erfolgreich. Und ich finde auch, dass ich fitter bin, seit ich vollwertig esse. Bei der Haut kann man das ja ausprobieren, ob sie besser wird, wenn man anders isst.

Was mir missfällt ist, dass diese Ernährungslehren immer mit riesigen Heilsversprechen arbeiten und andere Dinge verdammen. Alos da ist dann so eine Angst hinter, aus der heraus man dann seine Ernährung umstellt...

Generell finde ich es gut zu hinterfragen, wie Krankheiten behandelt werden oder ob uns unsere Ernährung oder die konventionelle Kosmetik wirklich gut tut. Und da folge ich oft meinem Gefühl und gehe dann zurück zur Natur. So lange ich das nicht sklavisch tu, finde ich es super.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, es gibt für jeden Pickel eine eigene Lösung. Bei dem einen ist's die Darmspülung, beim nächsten Rohkost (wovon Hildegard übrigens abrät, da sie den Körper zu sehr belastet), wieder beim nächsten ist es Ausdauerlauf oder die richtige Creme oder eine spirituelle Sitzung.

Wie Ilinga schon schreibt, können Hautprobleme viele unterschiedliche Probleme haben. Probier dich durch und hör auf deinen Bauch.

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tauglanz
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 11.12.2008
Beiträge: 7
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: 12 Dez 2008 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

ja, durchprobieren - mal wieder - werd ja sehen wie es wird, werde euch berichten. das mit der darmspülung überleg ich mir aber noch ......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2008 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Tauglanz hat Folgendes geschrieben:
das mit der darmspülung überleg ich mir aber noch ......

Die soll ja ganz befreiend sein aber irgendwie glaube ich nicht, dass das auf Dauer eine "Lösung" ist. Sonst hätte Mutter Natur unserem Körper direkt so ein "Abwassersystem" eingebaut Neutral
Manche empfinden sie auch als sehr belastend.
Eigentlich sollte man den Körper auch eher in dem Sinne durchspülen, das man täglich genug trinkt und sich gut bewegt, das regt die Darmtätigkeit genauso effizient an.
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
yggdrasil
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 15.02.2007
Beiträge: 161
Wohnort: am See

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2008 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Solche Thesen und Ideen sind immer gut zu lesen. Notfalls zieht man sich halt ein "Ist nix für mich" heraus. Nur sollte man halt schon so mündig sein, dass man sich seine eigene Meinung bilden kann und dass man seine Quellen selektiert und reflektiert.

Das ist leider meistens nicht so der Fall. Beispiel meine Eltern: Ich habe ja einige Semester Oecotrophologie hinter mir und möchte behaupten, dass ich ich in Sachen Ernährung sicherlich kein Profi bin aber auch nicht ganz unbewandert... Jedenfalls habe ich meinen Eltern schon öfters zu diversen Dingen geraten, oder davon abgeraten. Nicht lehrmeisterhaft, sondern halt eher so nebenbei beim Plaudern. Die Meinung meiner Eltern war dann ziemlich deutlich: Ich sei ja bescheuert so was zu behaupten und überhaupt wäre ich ja gar nicht in der Lage dazu mir eine Meinung zu bilden geschweige denn eine solche weiterzugeben.
Monate später: Mein Vater/ meine Mutter kommt aufgeregt auf mich zu: Hier, hast du DAS schon gelesen/ im TV gesehen? Laut Wissenschaftlern gibt es Tatsache x (also genau die Tatsache, die ich ihnen vorher schon vorgestellt habe) das haben die jetzt GANZ NEU herausgefunden!

Seitdem das ein paar Mal vorgekommen ist habe ich mir die Ratschläge abgewöhnt und rede mit meinen Eltern gar nicht mehr über sowas...

Zurück zum eigentlichen Thema... Wink

Allgemeingültige Ernährungsweisheiten halte ich für bedenklich. Sogar diverse Wissenschaflter sind davon abgerückt (jetzt könnte ich als auch meine Eltern davon überzeugen ) und die allgemeine Lehrmeinung bezieht sich jetzt eher auf die alte rheinische Weisheit: Jeder Jeck is(st) anders!
Rohkost und Vollwert - habe ich bereits alles hinter mir. Wenn man sich dann aber nach einigen Wochen mit dieser Ernährungsform vor Krämpfen windet und müde/ abgeschlagen wird dann können noch so viele Experten sagen, dass das die einzig richtige Form ist, ich tät trotzdem wieder zu Weißmehl und "tot"gekochtem Essen greifen.

Speziell auf dieser genannten Homepage finde ich Aussagen wie die folgende bedenklich:

Zitat:
Insbesondere in den letzten Jahrzehnten hat sich die Ernährung der Menschen dramatisch verändert, am meisten in den sogenannten hochzivilisierten Ländern. Sie enthält jetzt viel tierische Produkte, die für den menschlichen frugivoren Organismus ähnlich ungeeignet sind wie für die herbivoren Rinder.

Beim Rind als Herbivore (Grasfresser) kann artfremde tierische Kost zur Degeneration des Gehirns = BSE = Rinderwahnsinn führen.


Der Mensch ist an sich ein Omnivore, der eine mehr, der andere weniger.

Wesentliche Aussagen über die Kost nach Schnitzer sind (lt. der o.g. Homepage):

- Kein denaturiertes Junkfood, sondern pflanzliche, natürliche Nahrung
- Täglicher Einlauf
- Keine Amalgam Füllungen
- Akne hat die gleichen ursachen wie andere Zivilisationskrankheiten (Übergewicht, Herzinfarkt, Krebs,...)

LG
ygg
_________________
Hallo ich bin ~ wer bist du? (Thomas D.)

Mein Blog

Meine Homepage
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 13 Dez 2008 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Täglicher Einlauf? Öhm, das finde ich auch komisch. Ich glaube eben, dass man die Ernährungsformen für sich so abwandeln sollte, dass man sie verträgt. Bei mir ist das gut verträgliche Rohkostmaß auch verschieden und ich höre da auf meine Intuition. Nur Rohkost halte ich für oft unverträglich, das heißt, es wird meienr Erfahrung nach nur von wenigen Menschen vertragen.

Und es irritiert mich auch immer wieder, dass manche Leute behaupten, Menschen seien Pflanzenfresser. Ich glauba uch, dass Menschen Allesfresser sind. Sie können vegan überleben, aber von der Natur sind sie schon so angelegt, dass sie ab und an mal was Tierisches futtern.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 1:03    Titel: Antworten mit Zitat

Merin hat Folgendes geschrieben:
Und es irritiert mich auch immer wieder, dass manche Leute behaupten, Menschen seien Pflanzenfresser. Ich glauba uch, dass Menschen Allesfresser sind.

Dazu braucht man sich doch nur mal unsere "Verwandten" im Tierreich anzusehen. Die futtern doch auch alles mögliche und nicht blos, was neben ihnen am Ast baumelt. (ok, könnte ja auch was tierisches sein aber ich denke, ihr wisst schon was ich meine)
Über all die Jahrzehnte/Jahrhunderte hinweg hat sich unser Körper so oder so auf eine höhere Fleischzufuhr eingestellt.
Ich kenne Leute, die erleiden regelrechte Entzugserscheinungen wenn sie eine Weile lang kein Fleisch essen, bzw. versuchen komplett darauf zu verzichten.

Ich achte da auch lieber auf meinen Apetit. Meine Mutter hat mir einmal gesagt: "Unser Körper weiß selbst am besten, was er wann braucht.", und ich finde, da hat sie recht.
Man sollte sich nur eben nicht von Werbung etc. fehlleiten lassen, weil da alles so lecker aussieht und uns etwas gesundes versucht wird zu suggerieren.
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2008 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich kenne Leute, die erleiden regelrechte Entzugserscheinungen wenn sie eine Weile lang kein Fleisch essen, bzw. versuchen komplett darauf zu verzichten.


Das halte ich nun aber doch wieder für eine psychische Sache. Denn dass unser Körper auf eine höhere Fleischzufuhr eingestellt ist glaube ich nicht.

Und was die Intuition angeht: Ja, ich glaube, der Körper weiß, was er braucht. Dazu muss man aber lernen auf ihn zu hören. (Oder dies nicht verlernt haben.) Er kann auch irritiert werden, z.B. durch Zucker, Süßstoffe, Aromen usw. Und dann weiß er offenbar nicht mehr was ihm gut tut. Man kann sich ja sogar Durst abtrainieren und so jahrelang zu wenig trinken ohne es zu merken...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mania
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 289
Wohnort: Landkreis Darmstadt-Dieburg

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2008 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kenne das mit dem Fleischentzug. Bemühe mich ja auf Fleisch oft zu verzichten und wenn es geht nur Bio-Fleisch und -Wurst zu essen. Wenn ich länger auf Fleisch verzichte, krieg ich nen absoluten Heißhunger drauf!
_________________
Das Mysterium schützt sich selbst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2008 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Der Liebste kennt das auch. Gerade im Winter, wenn es kalt ist und er einen hohen Energieverbrauch beim Arbeiten hat. Und der Wille und die vegetarische Einstellung waren durchaus vorhanden.

Wie man das erklären kann, weiß ich nicht.

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebenstaenzer
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 181
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2008 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn ich länger auf Fleisch verzichte, krieg ich nen absoluten Heißhunger drauf!

Geht mir auch so. Wenn ich zu zwanghaft versuche ken Fleisch zu essen dreh ich irgendwann durch und kauf mir meistens richtigen Sch** - bifi oder so, weil da jemand schreit "will. haben. jetzt."
Ich dnek schon dass es etwas psychologisches ist, aber ich hab auch nicht vor einen "Entzug" zu versuchen .. ich reduziere statt dessen lieber mien Fleisch.

Hat der Herr Schnitzer es zufällig auch über Weizen und Gluten? Seit ich DIE weglasse ist meine Haut nämlich viel besser ... aber das ist wohl normale Unverträglichkeit/Allergie. (Kommt allerdings auch nciht selten vor - wird nur selten festgestellt, weil wer lässt mal eben so nen Monat alles Weizen weg in der Ernährung?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Wer isst wie? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda