Das Geschäft mit der Angst

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gänseblümchen
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 05.01.2009
Beiträge: 131
Wohnort: Vogtland

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 21:01    Titel: Das Geschäft mit der Angst Antworten mit Zitat

Im Faden ums Familienbett kam mir der Gedanke, das ich mich mit Euch gern über das Thema Angst austauschen möchte.

Die Politik schürt ja gerne Angst unter den Menschen. Sei es im Bereich der Impfungen, oder der Medizin allgemein etc. Der Hintergedanke dazu, scheint in den meisten Fällen Macht- und Geldgier zu sein.

Was würdet Ihr gerne tun, habt aber durch Einschüchterungsmaßnahmen Angst davor, es auch wirklich zu machen?

Heute habe ich einen Artikel in der Zeitung gelesen, das das Tragen der Kinder im Tragetuch gefährlich sei, wenn man es nicht richtig bindet. Dabei kann es zu Sauerstoffmangel beim Kind führen. Ich denke aber, wenn eine Mutter ihr Kind am Körper trägt, hat es schon eine sehr tiefe Beziehung zu ihm und würde evtl. Unstimmigleiten rechtzeitig merken. Viele verzichten sicherlich nun auf das Tragen, weil sie ja nicht möchten, das ihr Kind darin erstickt, obwohl der Artikel auch genügend Vorteile des Tragens beschrieb - aber die Angst ist stärker, etwas falsch zu machen.

Wenn ich auf andere Ratschläge höre, die vor allem von Leuten kommen, die nach eigener Meinung über einem stehen (sei es wegen einer besseren Ausbildung o.ä.), höre ich gerne auf die, um sich damit doch der eigene Verantwortung zu entziehen (ich zumindest empfinde so). Würde ich nach meinen eigenen Ideen oder Instinkten handeln, übernehme ich auch dafür die volle Verantwortung. Hierin sehe ich den Punkt, warum Angstmacherei so gut funktioniert.

Und weil wir von Geburt an schon so erzogen sind - unsere Eltern haben ja auch das gemacht, was der Arzt etc. gesagt hat - ist es für uns schwierig, eigenverantwortlich zu handeln. Wir haben die ureigensten Instinkte nicht gepflegt und somit schon fast verloren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Jun 2009 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Mhm wo habe ich wegen Angst Bedenken? Meine Tochter nicht impfen zu lassen (hatte heute doch ihre erste Impfung), im Wald rumzukrauchen wegen der Zecken (plötzlich wird Natur angeblich gefährlich)... das ist sowieso spannend, dass in letzter Zeit immer mehr vor Natur gewarnt wird: Man braucht ein riesen Equipment, um mal in den Wald zu gehen: richtige Schuhe, Zeckenschutz, Sonnenschutz... Pflanzen und Pilze soll man nicht sammeln, weil sie verseucht oder giftig sein könnten...

Und zu Tragetüchern: Mir wurde immer gesagt, dass sei für die Wirbelsäule ganz ganz schlecht und man müsse es ja richtig binden. Ich hab mich immer mal gefragt, ob meins wohl gut genug gebunden ist... aber getragen hab ich trotzdem. Das mit dem Sauerstoffmangel habe ich dagegen noch nie gehört, außer von besorgten Passanten: "Bekommt denn das Kind noch Luft da drin?" Dann hab ich mir irgendwann ausgedacht zu entgegnen: "Nein, sie lässt die Luft weg und lebt nur noch von Liebe."
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gänseblümchen
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 05.01.2009
Beiträge: 131
Wohnort: Vogtland

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2009 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das find ich lustig, das Du den Leuten auf der Straße erzählst, Dein Kind lebt von Liebe. Daraufhin kamen sicherlich keine weiteren Fragen mehr Very Happy .

Das mit der Zeckenimpfung habe ich mir anfangs auch überlegt. Ich habe bei meinem Sohn mal eine am Hinterkopf rausmachen lassen. Wir sind damals deswegen in die Notaufnahme (weil sonntags). Der Arzt hat sie rausgedreht und die Stelle wahrscheinlich desinfiziert. Dan meinte er, ich solle mit meiner Kinderärztin absprechen, ob und wann eine Impfung notwendig ist. Ihre Meinung kannte ich aber, und ich meinte, das ich deswegen nicht zu ihr fahren bräuchte, da sie bei Kleinstkindern diese Impfung nicht empfehlen würde. Zu meinem großem Erstaunen, meinte nun der Arzt, das er es bei seinem eigenem Kind auch nicht impfen würde...

Genauso, wie mit den Zecken, verhält sich ja der Fuchsbandwurm. Wir gehen gerne Heidelbeeren sammeln und plötzlich darfst du nix mehr draußen naschen? Ich nasche trotzdem noch, hab aber immer im Hinterkopf den eingetrichterten Fuchsbandwurm. Da schmeckts leider nur noch halb so gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Jun 2009 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Du bist wegen einer Zecke in die Notaufnahme gefahren? Shocked Naja wahrscheinlich ist das genau eine Reaktion auf dieses Geschäft mit der Angst. Meine Kleine hatte im Urlaub 3 Mal eine Zecke und wir haben sie mit ner Pinzette rausgemacht und fertig wars. Wir haben sie dann aber immer mit nem Repellent eingerieben, weil uns auch unwohl dabei war. Und das Unwohlsein beim Essen frischer Kräuter oder Beeren kenne ich auch.... habs zum Glück aber nicht so oft.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gänseblümchen
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 05.01.2009
Beiträge: 131
Wohnort: Vogtland

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2009 7:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ist schon blöd mit der Notaufnahme. Ich hatte weder eine Zeckenzange noch sonst irgendetwas zu Hause, womit ich sie hätte sicher entfernen können. Dann war sie an so einer blöden Stelle oberhalb des Genickes. Ich wollte sie dort nicht die ganze Nacht drinne lassen. Und eh andere Nachbarn daran rumoperieren, war mir doch die Notaufnahme am liebsten.

Die darauffolgenden Zecken entfernen wir nun auch selber, weil wir jetzt das richtige "Werkzeug" haben (manchmal verwende ich jetzt auch meine Fingernägel ).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Jun 2009 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wir verwenden die Pinzette eines Taschenmessers... und klar: je schneller die Zecke raus kommt um so besser.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Yari
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 26.01.2009
Beiträge: 52
Wohnort: Bayerisches Land ;-)

BeitragVerfasst am: 18 Jun 2009 16:08    Titel: Re: Das Geschäft mit der Angst Antworten mit Zitat

Gänseblümchen hat Folgendes geschrieben:

Und weil wir von Geburt an schon so erzogen sind - unsere Eltern haben ja auch das gemacht, was der Arzt etc. gesagt hat - ist es für uns schwierig, eigenverantwortlich zu handeln. Wir haben die ureigensten Instinkte nicht gepflegt und somit schon fast verloren.


Das unterschreib ich absolut!
_________________
Carpe diem Smile Yari (*1961) & Tochter (*2005) & Sternchen (03/2009)

Infos für engagierte, neugierige, offene Eltern*klick*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda