Bachblüten bei bettnässen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Hausmittel & Co für Babies und Kinder
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schafsache
Gast






BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 16:16    Titel: Bachblüten bei bettnässen Antworten mit Zitat

Hallo.
Ich stelle meine frage jetzt mal hier rein, wenn sie so gar nicht passt dann bitte ins passende forum verschieben.
Mein stiefsohn ist mit 9 einhalb immer noch bettnässer. Die Ursachen konnten noch nie abschließend geklärt werden, einerseits wird es wohl daran liegen das er immer in der nacht windeln hatte und seine blase nicht kontrollieren kann, andererseits spielt wahrscheinlich auch die psyche eine rolle da beide kinder von ihrer mutter sehr vernachlässigt wurden und sich selbst überlassen waren.
Nun haben wir (einiges durch mein schwiemo veranlasst) versucht um den jungen in der nacht trocken zu kriegen. Im moment wecken mein mann und das schwiemo ihn 2 mal auf um aufs klo zu gehn. Ich bin mit der regelung nicht glücklich und sehe auch keinen sinn darin weil man ja auf die art nur die symptome bekämpft (und nichtmal die richtig) aber keine ursachen.
Gestern habe ich mich dann mit einer freundin unterhalten und sie meinte ob man es nicht mal mit homöopathie versuchen kann und da kam mein gedanke auch auf die bachblüten. Ich hab mal im internet recherchiert und auch eine mischung gefunden die für ihn geeignet wäre:
Cherry Plum: hilft seelisch und körperlich loszulassen
Chicory: gegen die Tendenz, durch das Bettnässen besondere Zuwendung der Eltern zu erzwingen
Mimulus: gegen die unbewusste Erwartungsangst
Pine: gegen die Schuldgefühle
Holly: gegen unterdrückte Aggressionen, die auf diese Weise abreagiert werden.
Leider steht in dem artikel nicht in welchem verhältnis man es mischen soll und wie bzw. wie oft man es geben soll.
Habt ihr erfahrungen mit dieser mischung oder könnt ihr mir tips geben wie ich das am besten mache?
Grüßles
Ina
Nach oben
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß leider gar nicht darüber, denke aber, dass die allgemeinen Regeln für Bachblüten helfen sollten. Die stehen sicher irgendwo im Netz... Vielleicht würde auch Psychotherapie dem Kind helfen? Ist seine Situation denn momentan besser?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
schafsache
Gast






BeitragVerfasst am: 21 Okt 2009 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.
Seine situation ist grundlegend besser. Unter tag näßt und kotet er auch nicht mehr ein.
Ich bin bis auf donnerstag früh immer zuhause. Das heißt die kinder werden von mir geweckt, wir frühstücken und dann machen sie sich schulfertig. Wenn der kleine heim kommt bin ich da, dann ißt er meist ein brot und spielt eine stunde bis seine schwester heim kommt und wir gemeinsam mittagessen. Danach gehts an die hausaufgaben und abends wird wieder gemeinsam gegessen. Danach gehts ins bett.
Früher weckte ihn seine schwester ( sie ist 12!), hat ihn so gut wies ging schulfertig gemacht und mußte selber zum bus. Er hat dann allein gegessen und ist gegangen. Als er heimkam war niemand da, als seine schwester kam hat sie was gekocht und hat dann hausaufgaben gemacht. Er hat sich irgendwie beschäftigt. Abends kam dann die mama heim, hat die reste von mittag gegessen und ist vorm fernseher dann eingeschlafen.
Die einzige möglichkeit aufmerksamkeit zu kriegen war einnässen.
Eine therapie habe ich auch schon vorgeschlagen aber in der hinsicht stellt sich mein mann leider stur..........
Nach oben
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2009 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Puh Ina, der arme Kleine! Und wie schön dass er nun Dich hat. Auch für die Schwester muss es ja enorm hart gewesen sein.

Ich denke das mit den Bachblüten ist schon ganz gut, ich kann auch mal schaun, ob ich da noch was finde. Aber ich möchte bei der Vorgeschichte doch noch mal drignend anraten mit Deinem Mann ümer seine Bedenken bezüglich der Therapie zu sprechen. Ich glaube, dass es gut wäre für den Kleinen, wenn er da noch etwas Unterstützung bekäme. Sie vielleicht auch?

Ansonsten würde ich glaub ich Klingelhose und Co erstmal sein lassen und ihm Zeit lassen. Er hat ja so heftig was durchgemacht, dass die sanften Bachblüten mir eher angemessen erscheinen. Es ist ja schon gut, dass er "nur" einpinkelt!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2009 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich möchte anmerken, dass der häufigste Grund fürs Bettnässen kein psychischer ist. Es ist wohl eine Entwicklungsverzögerung. Der Kontrollmechanismus der Blase bildet sich langsamer aus. Anerkannt ist ebenso, dass die Vererbung von Bedeutung ist. (hat vielleicht auch dein Mann als Kind darunter gelitten? Könnte erklären, warum er gegen eine Therapie wäre) Die allerneusten Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die eigentliche Ursache ein Hormonmangel ist, welcher von der Hypophyse verursacht wird. Mein Sohn hat früher auch darunter gelitten und seine Probleme dadurch wurden mit der Zeit immer größer. Er wollte z.B. auf keine Klassenfahrt mitfahren oder Freunde bei sich übernachten lassen. Wir haben uns aus der Not heraus dann irgendwann für die Klingelhose entschieden und es hat gut funktioniert. Ich möchte dir aber auch dazu raten, nochmals das Gespräch mit deinem Mann zu suchen. Bei solchem Erleben von Vernachlässigung ist Hilfe dringend angesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Hausmittel & Co für Babies und Kinder Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda