"Die vierte Gewalt" bzw. wie funktioniert TV

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Auri
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 18.04.2007
Beiträge: 121
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2010 2:41    Titel: "Die vierte Gewalt" bzw. wie funktioniert TV Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!
Zuerst wünsche ich euch allen ein frohes Neues Jahr, aufdass ihr alle heil und zufrieden auch dieses Jahr durchlauft. Und vielen Dank den Forumsinhabern und allen fleißigen Beitragsschreibern. Stöbere immer wieder gern hier, nicht mehr so häufig wie früher und auch nicht mehr hauptsächlich, um Anregungen gegen dieses und jenes Wehwehchen zu finden. Finde es aber toll, dass die Kommune und somit das allgemeine Interesse an den hier diskutierten Themen stetig wächst und hoffe, dass der "Trend" anhält. Ist auf jeden Fall ein großer Schritt in die richtige Richtung Smile

Als kleinen Anreiz zum kritischeren Umgang mit unseren Medien im nun neuen Jahr möchte ich euch folgende Dokumentation (Länge ca. 1 h 30 min) empfehlen. Sie ist im Rahmen der Diplomarbeit des Machers entstanden und wie ich finde, äußerst gelungen und vor allem mal seriös und ohne Hetze und laute Panikmache (meiner Ansicht nach).

http://www.kannnichtsein.com/kns-der-film

Wer noch nicht soweit ist, das was uns tagtäglich in den Medien für wahr verkauft wird, mit gesunder Skepsis anzuzweifeln, möge hier den nötigen bzw. einen kleinen Anreiz dafür finden.
Letztendlich mag aber jeder glauben, was er will, ich will niemandem zu nahe treten, nur zum Nachdenken und Überprüfen anregen. Bin auch für Diskussionen und Anregungen zu haben Smile

Liebe Grüße,
Auri

edit: ich sehe gerade, dass meine Themenüberschrift etwas verkorkst dargestellt wird (oder ist das nur bei mir?). Da sollte eigentlich stehen: "Die vierte Gewalt" bzw. wie "funktioniert" Fernsehen .. wäre toll, wenn Admin oder so, das ändern kann, damits nicht zu Verwirrungen kommt. Danke!
_________________
Viele Menschen würden lieber sterben, als zu denken.
Und sie tun es tatsächlich auch - Bertrand Russel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2010 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mal aus der Überschrift etwas lesbareres gemacht, wenn auch nicht das, was Du wolltest. Anders gings leider net...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Auri
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 18.04.2007
Beiträge: 121
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2010 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Merin!

Bin gerade erstaunt, wie wenig Anklang das Thema hier im Forum findet ..
Das betrifft uns doch alle! Auch wenn man keinen Fernseher hat und sich weitestgehend von den Massenmedien versucht fernzuhalten, wird man doch immer wieder durch andere damit konfrontiert. Ich finds tierisch interessant wer, wie und warum unsere Meinung bildet und was alles dahinter steckt.
Aber hier kommt da irgendwie immer so gar nix, wenn man mal in die Richtung Manipulation von Außen weisen will. Woran liegt das? Habt ihr das Gefühl, das betrifft euch nicht? Oder denkt ihr, da ihr dagegen nicht unmittelbar etwas tun könnt, interessiert es euch auch nicht weiter?

Versteht mich nicht falsch, ich will hier niemandem zu nahe treten. Mich interessiert einfach nur, warum man solche Themen hier in diesem Forum immer irgendwie so gar nicht diskutieren kann, siehe auch der Chemtrails-Thread von kaeyry. Ihr seid doch sonst alle so offen, was alternatives Leben und so angeht, und dann macht man hier son Thread
auf und nix kommt zurück.
Traut euch! Oder ist das nicht "diskussionswürdig"?

Grüße
_________________
Viele Menschen würden lieber sterben, als zu denken.
Und sie tun es tatsächlich auch - Bertrand Russel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lebenstaenzer
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 181
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2010 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

hm,
ich glaube eher dass es daran liegt dass in letzter zeit sehr sehr wenig los war im forum. es wurde allgemein wenig gepostet und disskutiert ...
und ich muss zugeben, ich hab diesen thread bisher uebersehen, ich kann mich zumindest nicht erinnern, ihn schon einmal gelesen zu haben...

ich setze mich nicht gerne mit dem thema fernseh-medien auseinander, weil es mich meistens nur in rage bringt ... ganz sicher hat das fernsehen eine gewaltige macht auf unsere gesellschaft .. und die meisten nehmen sie ganz unkritisch an, leider. ich habe keinen fernseher und kann mich dem ganzen bisher sehr gut entziehen, aber stosse schnell an die grenzen meines verstaendnisses wenn ich doch ueber die "meinungsmache" des tv stolpere irgendwo.

(das gilt allerdings leider nicht nur fuer tv ... das aermste und schlimmste beispiel ist wohl die bild - und wie viele leute auch sagen dass bild unserioes sei, es bleibt die fuehrende zeitung, wenn man das ding so nennen darf ... wer spass hat sich das ganze kritisch zu begucken dem sei bildblog.de empfohlen ... und reinhard mey hat schon eine gaaanze zeit zurueck zum thema medien-macht ein schoenes lied geschrieben: Was in der Zeitung steht)

jetzt hab ich den faden verloren ...
ich komm spaeter nochmal drauf zurueck, muss mich mal sortieren - und den link genauer angucken den du im ersten post angegeben hast.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruth
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 13.04.2008
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2010 11:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Auri, ich lese deinen Bericht auch das erste mal und muß sagen, ich hätte ohne deine zusätzliche Aufforderung nicht geantwortet. Warum nicht, da denke ich drüber nach. Es ist kein Desinteresse, das Thema ist sehr bedeutend.
Das ich mich nicht damit auseinandersetzen mag liegt bei mir an einem Gefühl der Überforderung. Es ist mir zu unüberschaubar.
Ich selber verlasse mich letztendlich bei der Bewertung von Informationen und deren Quellen sehr auf meine Intuition und das ist nichts, was ich erklären könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orsina S.
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 25.03.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 26 Apr 2010 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Link!
Hab gerade das Video angeschaut und finde es sehr interessant.
Allerdings geht es mir wie Ruth, ich finde es etwas unüberschaubar.

LG Orsina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 27 Apr 2010 9:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich entdecke den Thread auch erst jetzt Shocked und erinner mich nicht, ihn vorher schon gesehen zu haben.

Jedenfalls interessiert mich die Thematik auch sehr, mir fehlt nur im Moment die Zeit die Doku zu schauen. Vielleicht wenn unser Krümel schläft und der Haushalt erledigt ist.
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.


Zuletzt bearbeitet von ilinga am 01 Mai 2010 21:47, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30 Apr 2010 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mochte auch keine lange Doku schaun. Und bin einfach sehr hin und her gerissen. Eigentlich gefällt mir diese Fernsehverteufelung nicht. Ich finde Medien an sich schwierig, die ganze Meinungsmache. Habe auch bei seriösen Zeitungen erlebt, dass großer Mist geschrieben wurde. Mir ist es nun schon einige Male passiert, dass etwas über mich (als Leiterin einer Veranstaltung) in der Zeitung war - und es war Lüge von vorn bis hinten. Auch bei der Süddeutschen... Und das hat mich echt so enttäuscht. Man kann eigentlich nichts von dem glauben, was in den Medien kommt. Nur kann man sich mit dieser Einstellung auch nicht informieren bzw. es gibt dann keine Info. Wie also damit umgehen? Kompliziert wird das Ganze dadurch, dass ich auch selbst Artikel schreibe. Ich schreibe nach bestem Wissen und Gewissen. Aber woher können meine Leser das wissen?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Gesellschaftskritik Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda