Eier

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Wer isst wie?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2011 19:24    Titel: Eier Antworten mit Zitat

Ich habe grad eine Info über Eier gefunden: http://www.v-heft.de/ unter Eier (links). Natürlich wusste ich, dass Eier"produktion" dazu führt, dass die männlichen Küken getötet werden. Aber immer wieder, wenn ich mir das bewusst mache, finde ich es wieder furchtbar. Und meide Eier für ne Weile - um dann wieder welche zu essen. Wie macht Ihr das? Was denkt Ihr dazu?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rekan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 258
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2011 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kaufe Eier jetzt im Bio Laden, habe aber meinen Konsum (genau wie Fleisch) deutlich heruntergefahren.
_________________
Asche zu Asche. Staub zu Staub. Aber wohin mit den Silikontitten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2011 9:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich trau mich gar nicht zu recherchieren, wie die die Eier auf Biohöfen erzeugen. Die Küken müssen ja wahrscheinlich auch gekillt werden. Die Frage ist, ob es da humanere und wengier humanere Methoden gibt.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rekan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 31.07.2008
Beiträge: 258
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 08 Sep 2011 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich meine es gibt Betriebe die männliche Küken großziehen und in die Mast geben.
Die wachsen zwar langsamer und setzen nicht soviel Fleisch an, aber gerade bei Betrieben die zB nach demeter zertifizieren wird ja extrem drauf geachtet nichts zu verschwenden.
_________________
Asche zu Asche. Staub zu Staub. Aber wohin mit den Silikontitten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2011 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das hängt wohl an der Hühnerrasse, ob sich die Hähne sinnbringend mästen lassen, wenn die Hühner der Rasse einigermaßen gut Eier legen. Bei alten Rassen war das wohl immer so, neue sind auf eines von beiden hochgezüchtet.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zaunrübe
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 07.01.2011
Beiträge: 131

BeitragVerfasst am: 09 Sep 2011 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich versuche mich selbst in der Hühnerhaltung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Sep 2011 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Oh. Ist das schwierig? Und woher bekommst Du die Küken?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Morgan
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 26.05.2012
Beiträge: 301
Wohnort: Wo die Nahe nach RLP kommt

BeitragVerfasst am: 26 Mai 2012 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ausgerechnet dieses Jahr an Ostern kam in einem dritten Programm ein Bericht über die Eierproduktion und das "Sexen" (Selektion nach Geschlecht) der Küken mit anschließender Vernichtung der Hähnchenküken.
Nicht, dass ich das vorher nicht gewusst hätte - aber dass die Tötung der küken keinesfalls schmerzarm und schnell geht (Einzelheiten erspare ich euch), ließ mir doch den Appetit aufs osterei vergehen.
leider ist dies bei Bio-Eiern bzw. -Hühnern nicht anders.

Deshalb habe ich an den demter-landesverband Rheinland-pfalz gemailt und mal nachgefragt, wie das bei denen sei.
Antwort: Nicht anders.
ABER: Demeter setzt projekteweise auf die erwähnten zwei-Nutzungs-Rassen, also Hühnerrassen, die sowohl zur Fleischmast als auch zur Eierproduktion genutzt werden können. Ein Sexen erübrigt sich deshalb.
Ich bekam sogar eine Adresse, wo ich ganz in meiner Nähe Eier solcher Zwei-Nutzungs-Hühner kaufen kann!
Die Bäuerin (sie betreibt einen Bio-Laden in Birkenfeld, wo wir mittlerweile Stammkunden sind) erzählte mir dann, dass sie auch "abgelederte" Legehennen anderer Höfe zu sich nimmt und aufpäppelt. Die dürfen dann den rest ihres noch recht langen Lebens herumlaufen und Eier legen, wie sie es möchten.
Für mich heißt das, dass ich pro Ei 50 ct löhnen muss und auch nicht jederzeit beliebig viele Eier kaufen kann.
Da wir Eier aber fast nur zum Kuchenbacken und hin und wieder für eine Quiche oder eine Mehlspeis brauchen, kommen wir mit ca. 10-15 Eiern im Monat (für 3 Personen) lockerst aus.

Ich finde, es lohnt sich, zu recherchieren, wenn man etwas Bestimmtes nicht mehr essen und gewisse produktionsbedingungen nicht akzeptieren möchte und auf der Suche nach einer gangbaren Alternative ist.
Allerdings heißt das für unsere Familie auch, dass wir noch genauer als ohnehin schon auf die Zutatenliste von Produkten wie Keksen, Nudeln, Süßigkeiten etc. schauen. Wo Ei oder Eipulver drin ist, wurden nämlich meist genau die Eier verwendet, die wir zu essen nicht mehr bereit sind.
_________________
Ehe du dich daran machst, die Welt zu retten, gehe erst drei Mal durch dein eigenes Haus (chin. Sprichwort)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2012 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für diese Info. Ich werde mal in meinem Bioladen nachfragen, wo die Eier her sind und ob sie solche auch anbieten können.

Wir sind ja auch eine eiermeidende Famnilie - ich glaube, bei uns sind es im Schnitt so 5 monatlich, die wir zu dritt essen. Und dann auch meist in Eierkuchen oder so...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Wer isst wie? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda