Lavendel im Garten
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 17:43    Titel: Lavendel im Garten Antworten mit Zitat

Laut meinem Büchlein liebt Lavendel einen sonnigen Standort mit leichtem, kalkhaltigem Boden. Er braucht unbedingt einen guten Wasserabzug und sollte nur mit gut verrottetem Kompost gedüngt werden. Nach der Blüte sollte man ihn leicht zurück schneiden.

Wenn er zu stark gedüngt wird erfriert er leicht. Halbschatten mag er nicht. Wenn er in einem Topf wächst sollte dieser geräumig sein. er mag windgeschützt stehen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kitty!
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 22.07.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

hm ja meiner ist eingegangen..
_________________
ich bin unerträglich- solange ich mich nicht selbst ertragen kann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 9:44    Titel: Antworten mit Zitat

Und schon wieder SPAM von Kitty! *kopfschüttel*


Also, aus Erfahrung kann ich sagen, dass Dein Büchlein recht hat, Merin.

Meine Mutter hat viel Lavendel. Allerdings scheint sie der lehmige Boden nichtzu stören. Dieser Lavendel gedeiht tatsächlich nur an den Stellen, an denen die Sonne den ganzen Tag heraufscheint. Richtig viel Sonne macht dieser Pflanze nicht im geringsten etwas aus. Viel zu viel Wasser schon eher.
Düngen braucht man Lavendel eigentlich gar nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23 Jul 2006 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Schön dass du hergefunden hast Kitty ich hoffe, du fühlst dich wohl und findest interessantes.
Sionnach hat ja ein paar deiner Beiträge als Spam betitelt. Ich seh das nicht ganz so eng wie sie und fände auch ein netteren Hinweis darauf gut. (Sio ich glaub du bist da von vorigen Forenerfahrungen schon angenervt oder?)

Generell finde es schon empfehlenswert wenn mehr Inhalte gepostet werden und nicht hinter jedem Beitrag steht, dass das ja interessant sei (das macht das Forum nur lang von inhaltsleeren Beiträgen). Andererseits finde ich es auch okay seine Begeisterung hinzuschreiben, ist ja auch ein nettes Feedback. Vielleicht kannst du (Kitty) dich um einen Mittelweg bemühen oder Lob unten unter Sonstiges schreiben... oder es mit einer eigenen Erfahrung kombibnieren, so dass Lob und Inhalt gekoppelt werden. Du probierst ja auch grad ne Menge aus, das ich für uns alle interessant was dabei rauskommt...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kitty!
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 22.07.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 24 Jul 2006 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

oh entschuldige Sionnach.Werd mich zusammenreißen Embarassed oder es zumindest versuchen.. Also dann mal zum Inhalt ich hatte auch mal Lavendel der ist mir allerdings nach einiger Zeit eingegangen wahrscheinlich lag es daran dass ich ihn von meinem Vater mitgebracht habe und er den Tranport nicht überlebt hat, denn die Wurzeln waren wie ich ihn ausgebuddelt habe, ganz vertrocknet. Jetzt werd ich mich mal dran machen wieder einen neuen einzupflanzen (allerdings ganz neu also keine ausgebuddelte Pflanze)

ich hoffe das war jetzt kein Spam...

entschuldigende Grüße

Kitty
_________________
ich bin unerträglich- solange ich mich nicht selbst ertragen kann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2006 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Spam sind soetwas, wie nichtssagende Postings, Kitty, die anderen das Gefühl geben, dass es nur geschrieben wurde, um die Gesamtzahl der Postings zu erhöhen und eventuell einen anderen Rang.

Spam sind Postings, die keinem etwas bringen. So als kleinen Tipp.

Es freut uns alle, dass Du ein so starktes Interesse hast, aber das muss man nicht bezeugen, indem man überall etwas schreibt.

Dein neustes Posting ist nicht im geringsten Spam.
Du hast erklärt, wieso Dein Lavendel eingegangen ist und nicht nur, dass dem so war. Das ist hilfreich zu wissen.

Lavendel sind sehr empfindliche Pflanzen, vermutlich lag es tatsächlich an den ausgetrockneten Wurzeln. Das beste, was man bei einem Transport von Pflanzen machen kann, ist, sie großzügig auszustecken, die Erde zu befeuchten und in Folie einzupacken. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kitty!
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 22.07.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2006 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ja nach meinen Erfahrungen braucht Lavendel allerdings länger (als andere Kräuter) zu wachsen. Aber ich habe mir bereits neue Samen gekauft die auch nicht so teuer waren und werd jetzt mein Bestes geben dass er schön groß wird. Habe noch eine Frage zum Lavendel: Ist es ratsam zu düngen oder nicht? Wenn ja wie viel ungefähr?

Kitty
_________________
ich bin unerträglich- solange ich mich nicht selbst ertragen kann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2006 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kitty (und herzlich Willkommen Wink ),

Lavendel kann schon Dünger vertragen, meiner kommt alelrdings auch bestens ohne aus... am besten du besorgst dir einen biologischen Dünger ohne Chemie, da steht ja dann meist Häufigkeit und Dosierung drauf. Allerdings weiß ich nicht ab wann man anfängt zu düngen, ich würde aus dem Bauch heraus sagen erstmal keimen und heranwachsen lassen...

Kannst natürlich auch statt mit gekauftem Dünger mit verscheidensten Tees düngen (z.B. Ackerschachtelhalm/Zinnkraut), welcher für Lavendel am geeignetsten wäre, weiß ich allerdings nicht und Erfahrung habe ich auch keine direkten, weil mir grad auch alles ohne Dünger über den Kopf wächst...

Ich würde also erst einmal beobachten wie sich die Pflanze entwickelt...

EDIT: In diesem Zusammenhang fällt mir noch ein, was ich woanders bereits schrieb: Wenn man Thymian und Lavendel nebeneinander pflanzt, sollen angeblich beide Pflanzen gut gedeihen. ... vermutlich "düngen" die sich auf bestimmte Art und Weise gegenseitig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 25 Jul 2006 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würde erstmal ohne düngen anfangen, es sei denn dein Boden ist sehr ausgelaugt, dann arbeite etwas gut verrotteten Kompost unter. da Lavendel ja (siehe oben) Kalk mag kannst du vielleicht auch noch ein bissel mit Kalk anreichern, vielleicht einfach ein paar Eierschalen malen und zugeben? Rolling Eyes
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 27 Jul 2006 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ziemlich gut soll ja Kartoffelwasser sein.
Also das Wasser vom Katoffelkochen aufbewahren.

Wie Merin schon sagt, würde ich das Düngen erst einmal lassen und abwarten, wie sie sich gibt, oder, wie lalune sagt, einfach Thymian daneben. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tilia
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 04.10.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2006 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ! Bin ganz neu und dies ist nun mein erster Beitrag, hier..

Für die Halbsträucher unter den Kräutern ( wie der Lavendel) ist es auch gut, sie im Spätsommer einmal recht stark zurückzuschneiden, da sie dann im nächsten Jahr kompackter wachsen. Tut man dies nicht, werden die Pflanzen mit der Zeit löchrig und verkahlen von innen.
Düngen würde ich auch nicht viel, aber vielleicht als Start im Frühjahr eine Lage abgelagerten Mist oder etwas organischen Flüssigdünger.
Zuviel Dünger macht die Pflanzen zu weich, anfälliger für Krankheiten und die ätherischen Öle bilden sich nicht so gut.

Achso, zurückschneiden kann man sie bis auf ca. ein Drittel !! Wie gesagt Spätsommer oder auch Frühjahr.

Und die Vermehrung aus Samen ist möglich, aber schwieriger als aus Stecklingen.

Grüße, Tilia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2006 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

herzlich willkommen! Und danke für die Hinweise!

PS: hab mal den Doppelpost gleich gelöscht.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Longster
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 27.02.2007
Beiträge: 150
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 08 März 2007 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallihallo,

auch gut tuts dem Lavendel, wie anderen Kräutern aus südlicheren Gefilden,
wenn man Steine in der Umgebung hat, welche die Wärme speichern und sie an den Lavendel weitergeben. So kann man ein paar Steinchen, event. Sandsteingebrösel, oder Blähtonerde.... auf den Boden um die Pflanze anbringen, oder natürlich größeres Gestein. Dann bekommt er noch Abends durch die Steine Wärme ab und Mittags Wärme und mehr Lich durch Lichtreflexion.
So, nun hab ich mich mehr mals wiederholt, ist aber auch schon spät....
_________________
"Du beweinst das Blut von Vögeln, nicht aber das von Fischen. Glücklich sind die, die eine Stimme haben." ( Ryokuu Saitou)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09 März 2007 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Na da werd ich mal gleich ein paar Steinlein sammeln gehn fürs Lavendeli. Danke für den Tip!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
sausebraus333
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Lavendel zwischen andere Pflanzen (in guter Symbiose mit Rosen) gesetzt vertreibt durch den Geruch Läuse und Ungeziefer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda