Vogelbeeren - wann ernten?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2006 16:38    Titel: Vogelbeeren - wann ernten? Antworten mit Zitat

Jetzt schimmern sie mir ja schon orange entgegen, die Vogelbeeren. Aber wann kann ich sie ernten und verarbeiten?
Fischer-Rizi schreibt August - September und im Text "nach dem ersten Frost". Häh? Confused Frost im September????

Weiß jemand wann die perfekte Erntezeit ist? Welche Farbe müssen die Beeren haben? Und sollten sie weich sein?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prechta
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 22.08.2006
Beiträge: 84
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2006 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Merin

habe das hier gerade gelesen und weiß auch nur von der Ernte nach dem ersten Frost, was ich auch verwirrend fände, wenn das im September sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
terrinya
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 15.09.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen Smile

meineswissens kann man die Beeren ernten, wenn sie schön rot sind.
Das mit dem "nach dem ersten Frost" ernten kommt daher, weil die Beeren sehr bitter sind und sie diese Bitterkeit danach verlieren....genauso gut kannst du sie ernten und ein paar Tage in die Gefriertruhe legen Wink

Ich habe auch irgendwo gelesen, dass du sie auch genausogut einen Tag in Essigwasser legen kannst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alf
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 10.07.2006
Beiträge: 337
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Terrinya,

sei herzlich wilkommen im Forum und wir freuen uns immer über Fragen und Antworten. Fühl dich wohl hier bei uns.

zu den Beeren muß ich sagen, daß ich es auch nur so kenne, daß man sie einfrieren sollte. Mit dem Essigwasser ist mir auch neu. Danke für den Tip.

Wichtig dabei ist es aber, was man mit den Beeren machen will und ob man die Bitterstoffe dabei benötigt, um gewisse Heilwirkungen zu erzielen.
_________________
Jeder lebt so, wie er es für sich bestimmt.

Liebe Grüße Alf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15 Sep 2006 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

Auch von mir ein herzliches willkommen an Terrinya. Und großen Dank für den Tip. Ich glaube die Farbe der Beeren ist wirklich der beste Indikator. Ich habe jetzt gesehen dass die echt noch nachgedunkelt sind, also nicht mehr orange, sondern rot.
Sie ins Gefrierfach zu legen find ich super, dann kann ich sie nämlich auch eine Woche später verarbeiten! Ich wollt ohnehin erstmal nur Marmelade draus machen oder Konfekt, so probehalber.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
terrinya
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 15.09.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 17 Sep 2006 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erst mal für das herzliche willkommen Smile

Für Marmelade sollten die Bitterstoffe schon raus sein finde ich...außer man steht auf bitteren Geschmack Wink

Dann wünsche ich dir mal viel Erfolg bei deinen Kochversuchen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Also das ist ja jetzt peinlich aber ich hab (nachdem wir die Vogelbeeren geerntet hatten) nun nochmal bei Fischer-Rizzi nachgelesen. Septemer ist die Zeit, zud er die Beeren reifen, aber als Sammelzeit steht da "nach dem ersten Frost". Also ist das schon korrekt im Buch und die Ernte soll eigentlich frühestens in einem Monat sein.
Naja, jetzt haben wir die Beeren und sie liegen im Tiefkühlschrank. Mal sehen, was die Verarbeitung ergibt. Geschmacklich....
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mir wurde als Kind ja immer erzählt die Dinger seien giftig Confused Tsts, was Eltern einem so erzählen... Wikipedia hat mich gerade aufgeklärt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
terrinya
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 15.09.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 19:10    Titel: Antworten mit Zitat

mmhhh......
also bis es friert ist es ja noch ne weile hin....ich mag bezweifeln, dass die Beeren bis dahin noch gut aussehen..aber ich werde dieses Jahr mal drauf achten...

@lalune
das wurde mir auch immer erzählt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Mir auch. Roh können sie auch giftig wirken, aber erst wenn man viel isst, was wohl keiner tun wird, weil sie roh nicht schmecken. Kinder müssten eine Handvoll essen um zu Erbrechen und Durchfall zu bekommen. Sterben tun sie wohl nicht (lieber nicht ausprobieren ).
Der Giftstoff ist Parasorbinsäure und der wird beim Kochen oder Trocknen in Sorbinsäure (also Vitamin C) umgewandelt.
Außerdem sind die wilden Ebereschenbeeren recht bitter und sauer. Wir haben uns jetzt entschieden unsere Beeren doch noch etwas im Tiefkühler zu lassen, da sie dann angeblich mehr an Bitterkeit verlieren. Also gibt es die Ergebnisse unserer Experimente erst später. Ich werd aber trotzdem mal die Rezepte einstellen...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prechta
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 22.08.2006
Beiträge: 84
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 18 Sep 2006 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

@merin: Sorry, aber ich muss dich ein wenig korrigieren...
Es stimmt, dass die Vogelbeere reich an Vitamin C(L- Ascorbinsäure).
Die Beeren sind roh sehr bitter, weil sie parasorbinsäure enthalten, die beim Kochen, wie erwähnt, zu Sorbinsäure abgebaut werden. Sorbinsäure gehört zur Gruppe der Carbonsäuren. Die Sorbinsäure wirkt antimikrobiell. L- Ascorbinsäure hat antioxidative Wirkungen. Sorbinsäure trägt bei den Zusatzstoffen die Nummer 200 und wird als Konservierungsstoff verwendet. Ascorbinsäure hat E-300 und wird als Antioxidationsmittel eingesetzt.

Lieben Gruß
Prechta, die ab und zu mal klugscheißen muss Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2006 9:35    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast recht. War wohl doch schon ein bissel spät gestern. Na zum Glück passt ihr auf, da kann ich nicht so viel Unsinn erzählen
Die Beeren enthalten angeblich viel Vitamin C, aber das bleibt Ascorbin- und nicht Sorbinsäure.

Danke Prechta für die Korrektur.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Prechta
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 22.08.2006
Beiträge: 84
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 19 Sep 2006 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

Gern geschehen Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
dawnmedos
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 08.11.2006
Beiträge: 8
Wohnort: nähe hameln

BeitragVerfasst am: 11 Nov 2006 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

welche vogelbeere meint ihr denn??
es gibt ja mehrere sträucher die im volksmund diesen namen tragen.
aber da ihr die beeren verarbeiten wollt, denke ich mal ihr meint die eberesche. die beeren der eberesche sind meines wissens nach nicht giftig und werden auch zur gewürzherstellung genutzt.
ich ernte sie meist zum vollmond im august, meist benutze ich sie zur
herstellung von räucherwerk.
_________________
En Erebos Phos
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2006 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ja genau Eberesche meine ich.

Du räucherst die Beeren? Wie denn genau? Und nach was riechen sie?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda