Aloe Vera

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2006 12:40    Titel: Aloe Vera Antworten mit Zitat

Um die Aloe gibt es ja zur Zeit einen wahren Hype: Alles ist mit Aloe versetzt und man fragt sich, wo die ganzen Plantagen stehen, auf denen die Unmengen benötiger Pflanzen stehen.
Nun zumeist ist bloß Aloepulver verwendet, da reicht eine Prise und schon kann man es auf seine Liste der Inhaltsstoffe schreiben. Was die Plantagen angeht kann man da das eigene Wohnzimmer gut nehmen. Deshalb hier ein paar Pflegetips zur heilkräftigen Aloe, das ist nämlich nur eine Sorte: Aloe Vera Barbadensis Miller. (Ich habe grad erfahren, dass wohl auch andere Sorten heilkräftig sind. Die Schrot und Korn meint, es sei nur die hier. Weiß da jemand was zu?)

Die Pflanze ist sehr pflegeleicht. Nur eines gilt es zu beachten: Staunässe ist der sichere Tod. Die Aloe gehört zu den Sukkulenten und die sollte man lieber zu wenig als zu viel gießen (die Aloe kann bis zu ein halbes Jahr ohne Wasser auskommen). In der Wachstumsphase (Frühjahr bis Herbst) braucht die Pflanze ein Mal wöchentlich ein Schlückchen Wasser, in der Ruhephase im Winter reicht es ein Mal im Monat zu gießen (die Pflanze sollte dann auch etwas kühler stehen).
Die Erde sollte relativ sandig sein, eher wie bei Kakteen (auch Sukkulenten sind ja Wüstenpflanzen). Gut ist Gartenerde gemsicht mit Sand. Synthetische Dünger mag die Aloe nicht, sie ist heilkräftiger, wenn sie mager wächst.

Von April bis Oktober kann die Pflanze draußen stehen. Darüber ob sie leichte Fröste verträgt herrscht keine Einigkeit: Einige meinen ja, anderen sagen, dass sie Temperaturen unter 5 Grad nicht vertrage. Sie mag einen hellen, nach Möglichkeit nicht vollsonnigen Standort. Idealerweise Überwintert die Aloe kühl und hell bei 5 bis 10°C.

Wenn die grundlegenden Pflegetips beherzigt werden wächst Aloe gut und schnell und bildet zahlreiche Ableger (deshalb sollte man ihr einen großen Topf geben). Wenn man die Pflanzen regelmäßig im Frühjahr und ggf. im Herbst nochmal vereinzelt, kann man immer von den größeren Pflanzen ernten, während die kleineren nachwachsen.

Ernte
Ein Blatt abschneiden, in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen. Bei Bedarf nimmt man ein Stück von diesem Blatt, schält das frische Gel herraus und verteilt es auf der Haut. Man kann das Blattinnere auch essen.
Für die Hautpflege reicht das Gel aus einem großen Blatt für ca. eine Woche.
Man sollte immer 8 bis 10 Blätter an der Pflanze lassen,d amit sie gut weiterwachsen kann. Da pro Jahr nur 3-4 Blätter wachsen folgt daraus, das man erst ab dem dritten Jahr seien Pflanze beernten kann.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2006 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Aloe Arborescens hat wohl ähnliche Wirkungen wie die barbadensis, schmeckt aber bitterer. Da ihre Blätter kleiner sind hat sie auch weniger Gel. Na ich probier mal, wie sich Aloegel auf meine Haut auswirkt...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23 Nov 2007 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Tja leider misslang mein Experiment. Die Wollläuse haben sich sofort auf meine Aloe gestürzt und diese hat das nicht überlebt. Die wenigen Aloe- Anwendungen haben keinerlei Veränderungen meiner Haut bewirkt...

Die letzte kleinere Aloe (eine andere Sorte) die ich habe habe ich nun in den Hausflur ausquartiert, weil die Wollläuse sie nicht verlassen haben und ich nicht will, dass diese alle meine Pflanzen befallen...
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda