Fensterbank
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Janina
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 28.09.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2006 23:59    Titel: Fensterbank Antworten mit Zitat

Für Studenten (?) in der groooßen Stadt, ohne Garten und Balkon aber mit einer wenig besonnten Fensterbank, die auch mal frische Kräuter in die Tomatensoße machen möchten.Hunger

Versuchsprotokoll

Thymian
nach 3 Wochen eingegangen, hat nach und nach alle Blätter verloren, der Arme (hatte ich von meinem Doktorvater geschenkt bekommen )


Schnittlauch
hat 2 Wochen überlebt, als nur noch 4 Stengel grün waren hab ich ihn schnell "ausgesetzt".

Rosmarin
lebt (noch) seit einer Woche und hat sich nicht sonderlich verändert. Trinkt viel.

Basilikum
ein Trauerspiel: vegetiert vor sich hin; wird seit 3 Wochen immer blasser und treibt neuerdings Notblüten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Oh weh, die Armen. Mit Kräutern auf der Fensterbank hab ich auch wenig Glück. Gerade Schnittlauch geht mir immer ein. Liegt es am Licht?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Janina
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 28.09.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 12:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich tippe auch auf das Licht.
Außerdem haben sich immer Fruchtfliegen in den Topf eingenistet ?
Naja. Der Rosmarin lebt noch, da hab ich Hoffnungen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alf
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 10.07.2006
Beiträge: 337
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2006 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

gegen die Fruchtfliegen helfen Streichhölzer, die mit dem Kopf in die Erde gesteck werden. Sie schaden den Blumen und Kräutern aber nicht.
ich habe keine Kräuter auf der Fensterbank und kann somit da auch nicht mitreden, aber interessant ist es schon.
_________________
Jeder lebt so, wie er es für sich bestimmt.

Liebe Grüße Alf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger MSN Messenger
Janina
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 28.09.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 03 Okt 2006 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Streichhölzer? Aha? Muss ich mal ausprobieren....
(und dann berichten)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 11:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das mit den Streichhölzern funktioniert super, habe ich auch schon gestestet Wink

Wie viel Platz hast du den Pflanzen denn gegeben? Hatte jede einen eigenen Topf, der auch groß genug war? Diese Mini-Töpfe, in denen man die auch fertig kaufen kann (10 cm glaub ich) taugen nämlich z.B. gar nicht....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janina
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 28.09.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Joa... daran kanns natürlich auch liegen Embarassed
Vielleicht gehts dem Rosmarin deshalb so gut weil ich den in einem riesigen Topf gekauf habe.


ok. Neues Projekt:
Zum umtopfen brauche ich einfach nur Erde und einen grüßeren Topf oder?
Wo kriegt man denn die Plastiktöpfe her?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Also die Erde selbst ist auch schon ne Philosophie an sich. Torffrei sollte sich aus ökologischen Gründen sein. Wenn du nicht selber mischen magst kauf eine fertige Blumenerde. Komposterde tuts nicht, weil die in Töpfen verschlämmt. Ich selbst verwende ein Gemisch aus Kokohum (Kokosfasern), Blähtonkugeln und torffreier Blumenerde mit Kompostanteil und drainiere die Töpfe unten mit Blähton. Die wenigsten wollen aber solchen Aufwand treiben...

Töpfe gibt es in jedem Gartencenter oder Baumarkt.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Jup, Erde und Töpfe reichen. Die von Merin beschriebene Erde is ja schon das Super Luxus Wellness Paket für Kräuter, hört sich super aber auch irgendwie teuer(?) an. Trotzdem würde ich dir auch raten, nicht die billigste Erde zu kaufen, das ist meist totaler Mist leider. Töpfe gibts - wie Merin schon sagte - in jedem Baumarkt oder Gartencenter. Ich bevorzuge ja immer Ton- oder Terracotta-Töpfe. Hab das Gefühl da können die Pflanzen samt Erde besser "atmen"... für drinnen bekommt man die auch schon sehr günstig, müssen ja nicht frostsicher sein, Plastik tuts auch denke ich, ist aber nicht so schön Wink

Weiß ja nicht wie groß deine Fensterbank ist, aber meine Pflanzen gedeihen (wenn auch draußen) in Töpfen ab einem Durchmesser von ca. 20 cm ganz gut. Würde also (je nach Platz) lieber weniger anpflanzen und dafür der einzelnen Pflanze mehr Platz bieten, da haste nachher mehr davon....

Vielleicht tuts ja auch so ein länglicher Balkonkasten, der sollte bereits mehr Platz bieten, als die Mini-Töpfe, weiß aber grad nicht auswendig, ob sich die von dir auserwählten Pflanzen in gemeinsamer Erde vertragen...

Musst einfach ein bissel rumprobieren, auch mit bevorzugter Wassermenge, die die mögen und so, bin bei meinen selber noch am experimentieren und lerne immer mehr von ihnen, aber draußen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Okt 2006 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tontöpfe sind wegen der Verdunstungskälte kühler und eignen sich nicht für zugige Orte. Sie sind bei großen Töpfen auch extrem schwer. ich mag sie trotzdem auch lieber...

Die Topfgröße muss an die Pflanze angepasst sein. Zu große Töpfe bringens auch nicht.

Ja, meine Erde ist nicht billig. Aber ich habe so ein besseres Gefühl. Und die Mischung ist billiger als teure Erde... Problem ist, dass die Auswahl bei torffreier Erde wirklich nicht groß ist. Aber: Moore für Blumenerde abzustechen finde ich nicht akzeptabel.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
JolandaRingelblume
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 21.06.2006
Beiträge: 907
Wohnort: Oberbayern

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Das Schnittlauchproblem hab ich auch. Da werd ich wohl noch ein oder zwei Versuche starten müssen... *gg*. Braucht der eigentlich viel oder wenig Wasser? Hab da wohl noch nicht das richtige Verhältnis gefunden....

Mein Basilikum macht sich noch ganz gut seit ca. 2 Monaten. Auch im 10cm Plastiktöpfchen. (Bin noch nicht dazu gekommen, ihn umzutopfen. Versprechs aber...)
Wichtig ist, daß er NIEMALS von oben gegossen werden darf! Und er braucht viel Licht. Also am besten Südfenster. Obwohl. Meine Küchenbank ist auch nach Westen raus. Aber sehr hell, weil keine anderen Häuser oder Bäume davor...


Ansonsten versuch ich mich noch mit Petersilie. Aber die scheint anspruchslos. Wahrscheinlich würd sie sich über etwas mehr Zuwendung auch freuen.

Eine Pfefferminze steht noch draußen auf dem Balkon. Die habe ich leider schon mit Viechzeug. (Blattläusen) gekauft. Als ich das mitbekam hab ich sie separiert. Weiß jemand Hilfe dagegen? Oder ist das ein Fall für den Kompost?

lg
Jol
_________________
Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun!
Moliére
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

So weit ich weiß soll es helfen Seifenlauge zu sprühen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nehme gerne Niem gegen Läuse...komisch, gerade meine Minze scheinen die auch besonders zu mögen, ist wohl lecker...

Genauere Anleitung zur Niem Behandlung geben ich auf Wunsch gerne, aber dafür sollten wir dann einen neuen Thread zur Läusebehandlung aufmachen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janina
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 28.09.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2007 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

so kleiner Lagebericht von meiner Fensterbank hab ja lange nix mehr geschrieben...

Der Rosmarin lebt immer noch!!

Aber er scheint auch die einzige Pflanze zu bleiben, die mit meiner Fensterbank kompatibel ist. Ich hatte noch ein paar traurige Schnittlauchversuche gestartet.... naja. Ich weiß jetzt aber wo beim Schnittlauch das Problem lag: Das waren keine Fruchtfliegen sondern Trauermücken!!! Die scheinen fast immer in Discount Kräutererde drin zu sein, da habe ich von einigen gelesen, die das Problem hatten...

Aber mit dem Rosmarin wird die Tomatensauce schon mal super. G*

Kleine Kräuterfrage am Rande: Wie "ernte" ich den Rosmarin am besten?
ganz oben die neuen Blättchen, damit er sich nicht so sehr nach oben verwächst oder lieber die älteren unten? Oder ganz anders? Wo tut es ihm nicht so weh?

mit Grüßen aus gewohntem Prüfungs- und Doktorarbeitsstress
Janina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03 Aug 2007 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Mhm, im Freien ernte ich ihn schon weiter unten, damit er nicht so verholzt. Aber bei der Topfpflanze wären vielleicht die Triebspitzen besser?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda