Salbei

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 30 Mai 2006 20:22    Titel: Salbei Antworten mit Zitat

lat. Salvia triloba u. a.
weitere Bezeichnungen: Altweiberschmecken, Edelsalbe, Geschmackblatt, Königssalbei, Kreuzsalbei, Müsli, Muskatellerkraut, Salfat, Salve, Salwie, Saphie, Salser, Scharleikraut, Schuwen, Selve, Sophie, Zaffe

Beschreibung:
Strauch von 0,5 m Höhe, Stengel ästig, holzig, weißfilzig, Blätter gegenständig, lanzettförmig, runzlig, graulich-grün, Blüten in Ähren an der Spitze der Zweige, violett und blau an wenigblütigen Quirlen. Geruch des frischen Krautes kampferartig, stark aromatisch.

Blütezeit:
Juli - August

gebräuchliche Pflanzenteile:
Blätter der zweijährigen Pflanze

Sammelzeit:
Mai - Juni, kurz vor der Blüte.
Im Spätherbst nach der Blüte.

Inhaltsstoffe:
ätherisches Öl, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Flavonodise, Triterpete, Harz

Eigenzucht:
Die Aussaat erfolgt im April in Kästchen.
Die Jungpflanzen sollten vor der Auspflanzung in Töpfe gesetzt werden.
Sie blühen im Hochsommer des nächsten Jahres.
Salbei bevorzugt sonnige, trockene Plätze und kalkhaltigen Boden.

Wirkung und Anwendung:
bei allen Enzündungen des Mundes, Rachens und Halses als desinfizierendes Gurgelmittel
schweisshemmend Wirkung z.B. bei zu starkem Nachtschweiss.
sowohl bei innerer Anwendung als auch äußerlich durch Abreibungen oder Bäder Innerlich bei Magen- und Darmstörungen.
Abstillen
Blähungen
Darmentzündungen
desinfizierend
Drüsenerkrankungen
Durchfall
entzündungshemmend im Mund- und Rachenraum
Fußschweiß
grippale Infekte
Halsentzündungen
Halsschmerzen
Heiserkeit
Hemmung der Milchsekretion
Kehlkopfkatarrh
Magen-Darm-Beschwerden
Mandelentzündung
Mundschleimhaut- und Rachenentzündungen
Nachtschweiß
Raucherhusten
Schlafsucht
schweißregulierend
starkes Schwitzen
Zahnfleischerkrankungen


Bemerkungen:
Die Volksmedizin sagt dem Salbei auch Wirkung bei Leber- und Nierenleiden nach.
Das im Salbei enthaltene ätherische Öl Thujon kann bei Überdosierung zu Vergiftungen führen.
In der Stillzeit sollte man auf Salbei verzichten, da Salbei den Milchfluss hemmt.


Quelle: Signs of Witchcraft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 11 Jul 2006 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Gegen Fieber soll helfen, an 7 aufeinander folgenden Tagen jeweils vor dem Frühstück 7 Salbeiblätter zu essen.

Ein Aufguss aus Salbeispitzen und Chinatee soll grau werdendem Haar die natürliche Farbe zurückbringen.

Laut Nicholas Culpeper soll die Einnahme von Salbeisaft mit Salz (4 Tage vorher) die Empfängnis begünstigen.


Quelle: "Geheime Zauberkräuter" von Margaret Picton, Bassermann Verlag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 20 Jul 2006 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Bildle vom Salbei (Salvia officinalis), im Hintergrund ein bunter Salbei (lat. Name mir nicht bekannt)

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FrauWolle
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 27.05.2011
Beiträge: 6
Wohnort: Remstal bei Stuttgart

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2011 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache heute Salbeihonig, als Vorrat und Ersatz für Hustensaft im Winter.
Dazu nehme ich für ein Glas Honig mindestens 10 Blätter Salbei (ich habe einen Dalmatinischen Salbei, die Blätter sind riesig) und knicke sie ein oder zwei Mal, dazu ein oder zwei Stücke Sternanis und ein kleines Stück Zimtstange. Eventuell noch etwas Zitronensaft und abgeriebene Schale. Etwa vier Wochen ziehen lassen, dann evtl, abseihen. Kühl und dunkel lagern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> (Heil)Pflanzenlexikon Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda