functional food

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Wer isst wie?
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 16:29    Titel: functional food Antworten mit Zitat

Functional food ist ja immer mal wieder Thema. Probiotischer Johghurt und Fruchtsäfte, die mit Mineralien und/oder Vitaminen angereichert sind sind gar nichts besonderes mehr. Beim konventionellen Bäcker sehe ich auch ballaststoffangereicherte Brote, was mich immer wundert.
Was meint ihr dazu?

Zur Anregung hier noch ein Artikel zum Thema: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24245/1.html
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Xenophylon_Draconia
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 20.12.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ehrlich gesagt finde ich functional food nicht sonderlich pralle.

1. Viel zu teuer im Vergleich zu konventionellen Produkten.
2. Der Käufer wird meiner Meinung nach an der Nase herum geführt zum Thema "gesundes Essen", denn viele Vitamine müssten überhaupt nicht extra zugefügt werden wenn man sich ausgewogen ernährt.
3. functional food macht auch unter anderem das Wissen über vernünftige und naturbelassene Ernährung kaputt. Schon heute weiss kaum ein Kind woher überhaupt Milch stammt (Aus dem Supermarkt!?!).

Wozu sollte man probiotischen Joghurt kaufen, wenn es mit normalem Bio Joghurt, Balaststoffen wie Haferflocken u.ä., sowie ausreichend Wasser ebenso mit der Verdauung klappt? Zumal alle Fertigprodukte eh hoffnungslos übersüßt, überwürzt oder gar übersalzen sind.

Lieber backe oder koche ich etwas selber, als dass ich es kaufe. Das geht mir z.B. auch bei Pudding oder Götterspeise so. Lieber koche ich frisch ne Schüssel und süße nach eigenem Bedarf und habe dann tatsächlich noch den eigentlichen Geschmack (Von den Geschmacksverstärkern etc. sprechen wir jetzt mal nicht...), als dass ich einen Becher kaufe der vor Zucker nur so strotzt - Geschmack = Null, da einfach nur süß.

Selbst wenn ich mal am Wochenende Cola trinke strecke ich das Zeugs mit mindestens 50% Wasser. Abnehmen tu ich davon zwar nicht, aber schon allein das Wissen, dass man unnötigen Zucker vermieden hat macht zumindest mich ein bisschen glücklich.

Um noch mal zum Thema zurück zu kommen:
Ich hatte schon das Thema "Vitamine" angekratzt und will da noch mal tiefer bohren: Wie kommt es, dass jedem Getränk oder Nahrungsmittel, dass "speziell für Kinder" deklariert ist, "eine extra portion Vitamine, Calcium, etc." hinzugefügt wurde? Mal von der doppelten Portion Zucker ganz zu schweigen. Danone wirbt seit einiger Zeit bei Fruchtzwergen mit " der süße aus Früchten - kein Kristallzucker".... warum ist in so einem Kinder-Joghurt überhaupt noch Zucker drin? Aber Eltern wollen ihren Kindern ja was "gutes tun" ...
Ein 500g Becher Natur-Joghurt mit etwas Honig tut es ebenfalls und kostet weitaus weniger als diese 6 kleinen 50g Becher, die mit einem Haps weg sind. Und ehe ich es vergesse - Die Industrie züchtet Kinder tatsächlich den ursprünglichen Geschmackssinn weg, indem alles übersüßt wird - denn Zucker macht süchtig bei Kindern...

Die Werbung erzählt viel Schrott, aber ich schaue sie gerne, damit ich weiss, was ich nicht esse. Eigentlich Ironisch, aber bei mir tatsächlich ein Fakt. Billige Lebensmittel heisst nicht automatisch, dass sie auch schlechter sind. Grade bei Milchprodukten kann man die Milchsiegel vergleichen. Ein günstiger Joghurt kann ebenso in der selben Firma hergestellt werden wie der teurere.

Naja, aber Einkaufen ist eh eine psychologisches Thema - alles was in Augenhöhe ist, ist teuer. Und welcher bequeme Kunde bückt sich schon nach den günstigen Produkten?

Sollte auf jeden Fall zu Denken geben...

Liebe Grüße

Xeno
_________________
>>Wenn dir das Leben eine Zitrone schenkt - mach Limonade draus<<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Als Vollwertköstlerin will mir der Sinn von functional food natürlich auch nicht in den Kopf. Gerade was Kindernahrung angeht bin ich immer wieder schockert. Gerade bei Säften und so, die erstmal natürlich aussehen...

Nun die Vitamin-Frage finde ich eine interessante. Weiß da jemand von euch mehr drüber? (Ich dachte, ich hätte mal irgendwo gehört, dass die Grenzwerte für Gläschenkost inzwischen so hoch seien dass die ohne Zugabe künstlicher Vitamine auch mit Bio nicht zu halten seien...)
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Xenophylon_Draconia
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 20.12.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 21:41    Titel: Antworten mit Zitat

Da hab ich leider keine Ahung von, aber hat irgendwer in den letzten Jahren/Jahrzehnten noch was von Skorbut-Fällen gehört? Ich glaube nicht. Und Vitamine sind in hohen Dosen auch nicht grade ungefährlich.

Ich hab mal bei Google die Begriffe "Vitamine in hohen Dosen" eingetippt und kam auf folgende Seiten:

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Vitalstoffe/Vitamine/News/1540.php

oder auch sehr interessant:

http://daserste.ndr.de/plusminus/2006/t_cid-3281908_.html

Ich muss zugeben, dass ich eine Zeit lang aus Krankheitsgründen auf zusätzliche Vitamine angewiesen war. Ich bin Asthmatikerin und daher anfällig für Erkältungen (zumindest war ich das eine Zeit lang). Dann hab ich mich irgendwann mit Hilfe der Zusätzlichen Vitaminen aufgepeppelt, meine Ernährung umgestellt und begonnen mit Wechselbaden. Seitdem habe ich kaum noch Erkältungen. Das mit den Vitaminen hat mir allerdings auch mein Arzt geraten - sonst hätt ich das auch nicht gemacht.

Bei solchen Fällen sind Nahrungsergänzungen auch Sinnvoll. Bei einem gesunden Menschen, der sich ausgewogen ernährt, ist das nur Geldverschwendung. Ich versuche jedenfalls mich zumindest halbwegs ausgewogen zu ernähren - schaffen tu ich das aber auch nicht immer Rolling Eyes

Liebe Grüße

Xeno.

Edit: Hier auch der Link zur Deutschen Gesellschaft für Ernährung
_________________
>>Wenn dir das Leben eine Zitrone schenkt - mach Limonade draus<<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Tilia
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 04.10.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2007 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab auch große Probleme damit, dass die Nahrungsmittelindustrie erst die Lebensmittel denaturiert, bis nix mehr an Minaralien,Vitaminen und Ballaststoffen in den Sachen enthalten ist, und dann noch daran verdienen will, eben diesen Mangel wieder auszugleichen...irgendwie doch bekloppt.

Bei den probiotischen Joghurts wundert mich immer, dass diese in den letzten Jahren so kritiklos überall angepriesen und sogar empfohlen werden ( z.B. Ökotest). Ich kann mich noch daran erinnern, dass ich Infos über eine Studie bekam,( weil ich auch Joghurt in meinem Laden verkauft hatte) die an älteren Personen durchgeführt wurde, die eben diese Joghurts über einen längeren Zeitraum gegessen hatten. Das Ergebnis war eher ungünstig. Im Biobereich gibt es diese Sorten ja auch schon lang. Ich weiss aber auch nicht, ob man heute andere Kulturen verwenden als vor 10 Jahren, ich bin da nicht mehr auf dem Laufenden....

Naja, und zugesetzte Vitamine können in der Tat mehr Schaden als Nutzen bringen, wenn´s zuviel wird.
Bei der Riesenauswahl an Lebensmitteln, die wir hier haben, ist es nicht notwendig, zusätzlich Vitamine einzunehmen, aber es wird eben oft die "Ich hab keine Zeit zum Kochen"- Zielgruppe mit diesen Produkten beworben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yggdrasil
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 15.02.2007
Beiträge: 161
Wohnort: am See

BeitragVerfasst am: 15 Feb 2007 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Meine Meinung zu functional food ist eindeutig: Mutter Natur gibt uns alles, was wir zum (über-)leben brauchen. Wozu es verschandeln?

Abgesehen von dem oft viel zu viel zugefügtem Zucker sind speziell Joghurts heutzutage stark überaromatisiert.
Das muss man sich mal vorstellen: in einem Becher 08/15 Erdbeerjoghurt befindet sich etwa eine halbe Erdbeere.
Ach, und wo kommt der Geschmack her?
Von kleinen putzigen Schimmelkulturen, die sich fröhlich auf Sägespänen vermehren und dabei dieses Aroma "ausscheiden"
Mhhh, lecker, oder?

Probiotische Joghurt-Drinks die überall boomen verschlechtern nach Absetzen die Darmflora rapide, man wird also quasi gezwungen das Zeug weiter zu trinken!

Dosen dürfen nicht bestrahlt werden? Ha ha! Von wegen! In der EU darf man durchaus mit Röntgenstrahlen die Füllhöhe messen!

Die Antibiotika-Resistenzen nehmen immer weiter zu, kein Wunder bei so vielen Antibiotika die wir "nebenbei" mit Schnitzel, Wurst und Co zu uns nehmen!

Und so geht es weiter und weiter.

Da mümmel ich lieber an meinem Bio-Natur-Joghurt mit und werde für abgehoben gehalten

Lieeb Grüße
ygg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2007 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Von kleinen putzigen Schimmelkulturen, die sich fröhlich auf Sägespänen vermehren und dabei dieses Aroma "ausscheiden"

Deshalb dürfen sie ja auch "Natürliche Aromen" genannt werden Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Prechta
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 22.08.2006
Beiträge: 84
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2007 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

In diesem Zusammenhang möchte ich noch mal kurz auf die Kinderlebensmittel eingehen, die laut Werbung häufig als gesund dargestellt werden.
Es ist zwar richtig, dass die Werbung nicht versprechen darf, dass diverse LM gesund sind, doch die Bilder deuten das anders. Eine Flasche Milch, Getreideähren und Honigtöpfe sollen doch immer auch einen besonderen gesundheitlichen Aspekt darstellen. Die Vitaminzusätze in verschiedenen Milchmischgetränken sind zum Teil höchst kritisch zu betrachten oder einfach unsinnig. Will man zum Beispiel den Tagesbedarf an Calcium für ein 9 jähriges Mädchen decken, müsste es 16 Milchschnitten futtern, die gleichzeitig ein halbes Paket Butter und 40 Würfelzucker enthalten. Außerdem sind die Zufuhrangaben mitnichten auf Kinder abgestimmt, da sie sich häufig auf Erwachsene beziehen.

Hinzu kommt der Verpackungsmüll, der beim Kauf dieser Produkte gleich mit produziert wird.

Empfehlungen von diversen Sportinstituten und Gütesiegel sollen den gesundheitlichen Aspekt ebenfalls legitimieren. Bei der Milchschnitte zum Beispiel sind diese Kriterien vorhanden. Das Sportinstitut, welches auf der Verpackiung gekennzeichnet ist, empfiehlt die Milchschnitte allerdings als Zwischenmahlzeit für Leistungssportler. So, sieht es auch bei anderen Produkten aus.
Der unaufgeklärte Verbraucher wird schlicht weg verar..... und meint auch noch seinem Kind etwas Gutes zu tun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden MSN Messenger
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2007 16:19    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für diese Hinweise. Ich laufe jetzt immer mal wieder an so einem Plakat mit einer Plasteflasche drauf vorbei, neben dem steht, dass man damit 50% seines Bedarfs an irgendwas (Obst ud Gemüse?) täglich decken könne. was ich daran auch schwirig finde (neben dem,d ass es inhaltlich wahrscheinlich gar nicht stimmt) ist, dass die Idee vermittelt würde, gesunde Ernährung müsse einfach und zwischendurch gehen. Ich finde aber, dass Ernährung ein Wert ist, der auch Zeit und Geld kosten darf.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zachia
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 05.02.2007
Beiträge: 244
Wohnort: Baden-Würtemberg

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2007 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

ja, aber das die grundbedürfnisse des menschen es wert sin befriedigt zu werde und das das auch was mitselbstachtung/liebe zu tuen hat gerät leider immer mehr aus dem blickfeld...siehe auch schlaf, viele menschen betrachten einen hohen schlafbedarf als zeitverschwendung, schwäche.
aber aus sicht der industrie sind menschen die ihren bedarf an was auch immer auf einfache art und weise selbst stillen, natürlich ein graus, da dort weniger geld zu holen wäre...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 Feb 2007 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja, da hast du Recht. Ich bin auch so eine Vielschläferin. Dumm dass ich im Schlaf nicht konsumieren kann.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Eirene
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 24.05.2007
Beiträge: 41
Wohnort: nahe Stuttgart

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2007 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lasse da inzwischen lieber die FInger davon, seit ich gelesen habe, dass zB in Cornflakes Vitamine ÜBERDOSIERT sind (in ungesunder Höhe), und zwar deshalb, weil die VItamine schnell "kaputt" gehen. Man gibt also zu viele hinein, damit bis zum Ablauf der Haltbarkeit dann so viele drin sind, wie auf der Packung angegeben. Laut dem Artikel (irgendwann dieses Jahr in der Zeitung gelesen...) ist das für kleine Kinder teilweise gefährlich ---> Vitaminvergiftung.

LG Eirene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Wer isst wie? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda