Pfefferminztee selber machen?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Salia
Gast






BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 11:13    Titel: Pfefferminztee selber machen? Antworten mit Zitat

Ich habe vor ein paar Jahren mal versucht, Pfefferminztee selbst zu machen, da wir jede Menge Pfefferminze im Garten hatten. Ich habe also die Blätter gesammelt und getrocket. Später habe ich dann ein paar Blätter in ein Tee-Ei gegeben und mit heißen Wasser übergossen. Leider hat das fürchterlich geschmeckt. Habe ich irgendetwas falsch gemacht?
Nach oben
Morgain le Fay
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 21.08.2006
Beiträge: 285
Wohnort: Broceliande Elfenwald

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Salia

nun...ja, bei tee kann man ja nicht viel falsch machen.

man sammelt die Kräuter ( aber auchtung, immer in der richtigen zeit, denn ansonsten ist die heilwirkung vielleicht noch gar nicht da) und man trocknet die blätter.

am besten ist es, wenn man die blätter frisch als tee verarbeitet.
dann ist der geshcmack intensiver.
dann kocht man wasser auf und über giesst die kräuter in der tasse. man lässt es etwa 10 min. ziehen, dann seiht man ab.
nacher heisst es nurnoch GENISSEN!!



Gruss Morgaine le Fay
_________________
A dhaoine Sidhe,
A Tuatha Dé Danann,
Beannachtai Dé Danann oraibh aqus orainn.


O ihr menschen der Sidhe,
O du Stamm der Göttin Danu,
Der Segen der Göttin Danu ruhe auf euch und auf uns.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Xenophylon_Draconia
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 20.12.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 18:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Salia!

Ich glaube nicht, dass du was falsch gemacht hast. Allerdings könnte es am Sammeltag liegen. Am meisten Geschmack und Wirkstoffe haben Pflanzen, wenn sie am Johannistag/Sommersonnenwende (21. Juni) gepflückt werden (plus halt Karenzzeit). Ich versuche Kräuter immer an dem Tag (+-) zu pflücken. Das gilt allerdings nicht für jede Plfanze! Es gibt Plfanzen bei denen man früher oder auch Später sammeln kann/muss. Am besten in ein vernünftiges Heilkräuterbuch schauen.

Bei Pfefferminze, Brennessel, Zitronenmelisse sehe ich da eigentlich keinerlei Probleme.

Was auch noch sein könnte, dass dir der Tee nicht so recht schmeckt:
Es ist eine Umgewöhnung von den Parfümierten Tees auf "eigene Ernte" umzusteigen. Ich hab das festegestellt bei Brennesseltee.
Der Vergleich zwischen Frisch aus dem Garten, Getrocknete eigene Ernte und gekauftem Tee (beispielsweise von Messmer) ist gravierend!

Probiers mal aus...

Liebe Grüße

Xeno.
_________________
>>Wenn dir das Leben eine Zitrone schenkt - mach Limonade draus<<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Salia
Gast






BeitragVerfasst am: 07 Jan 2007 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, ok danke. Werds dann wohl nochmal mit frischer Minze versuchen.
Nach oben
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Jan 2007 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Nun vieles ist ja schon gesagt worden. Generell ist da wirklich nicht so viel falsch zu machen. Schau mal hier auf die allgemeinen Sammelhinweise: https://www.xn--kruterkommune-cfb.de/viewtopic.php?t=10&highlight=kr%E4uter+sammeln
Sammeln nach dem Mond: https://www.xn--kruterkommune-cfb.de/viewtopic.php?t=79
Kräuter trocknen: https://www.xn--kruterkommune-cfb.de/viewtopic.php?t=182

Zu Tee lässt sich sagen, dass die Aussage, es sei besser aus frischen Blättern Tee zu machen, nicht stimmt. Aufgüsse mit Wasser sollten immer aus getrockneten Blättern gemacht werden. Es gibt einige wenige Ausnahmen und Pfefferminze ist eine davon. Dieser Tee schmeckt auch frisch.
In jedem Fall ist aber der Unterschied zwischen Beuteltee und Tee aus frischen oder selbst gesammelten Blättern enorm. Ich erinnere mich daran, dass ich meinen ersten selbst gemachten Tee weggoß, weil der mir viel zu intensiv war. Möglicherweise geht es dir genauso. Es ist aber auch möglich, dass du wirklich deine Blätter nicht optimal behandelt hast und der Tee schlecht ist. Wie schmeckt er denn? Beschreib mal. Wie sehen die Blätter aus? Sind sie noch grün (sollten sie) oder braun (eher schlecht)? Gibt es Anzeichen für Schimmel? (dann wegschmeißen!!!)
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tilia
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 04.10.2006
Beiträge: 66

BeitragVerfasst am: 09 Jan 2007 0:22    Titel: Antworten mit Zitat

Es könnte auch an der Minzsorte, bzw. -art liegen.... die schmecken ja nicht alle gleich und es gibt auch welche, die man auf gar keinen Fall für die Teeherstellung nehmen sollte. ( z.B. die Poleiminze, Mentha pulegium)
Vielleicht hattet ihr unterschiedliche Sorten und Arten im Garten und die Mischung schmeckte nicht.

Oder das Wasser war zu heiss, oder die Blätter haben zu lang gezogen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sausebraus333
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 27.09.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 20:53    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Meinung ist das sich auch die Geschmacksknospen der Zunge umgewöhnen müssen.

In einem gekauften herkömlichen Pfefferminztee sind sicher noch weiter Zusätze drinn.
Oder gleubt ihr wirklich das die Früchte den Früchtetee so rot werden lassen. Nein, nein, das ist leider alles nur Farbstoff und noch vieles mehr.

Man muss sich erst wieder daran Gewöhnen wie die Natur "schmeckt"

Und natürlich kann der Mißerfolg auch an al den oben gennanten liegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Waldweiblein
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 30.03.2007
Beiträge: 12
Wohnort: Trier

BeitragVerfasst am: 06 Apr 2007 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn weitere Stoffe drin sind, muss das auch auf der Packung drauf stehen ... und die rote Farbintensität erreicht man sehr leicht mit Hibiskus/Malve oder Hagebutte - auch bei eigener Herstellung
_________________
Die Blumen machen den Garten - nicht der Zaun.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 09 Apr 2007 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Obwohl Waldweiblein Recht hat ist bei mir trotzdem eine Umgewöhnung nötig gewesen. Gerade bei Pfefferminze ist es ja ein riesen Unterschied zwischen Beuteltee und getrockneten oder gar frischen ganzen Blättern.

Zusätze müssen deklariert werden. Mit Behandlungen (Bestrahlung usw.) ist es da schon wieder ganz anders... Und nicht zuletzt sind oft (deklarierte) Armonatstoffe in Tees (sogar in Biotees) und die verändern den Geschmack enorm. (Pfeffitee ist trotzdem meist ohne Aroma...)
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hedera
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 15.10.2007
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2007 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe bei meiner Minze die Erfahrung gemacht, daß ich sie nur ganz kurz ziehen lassen darf - dann schmeckt sie pfefferminzig, sonst eher kräuterig.

Grüße, Hedera
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2007 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe jetzt auch mal in mein Kräuterbuch geschaut und gesehen, dass es zig Sorten Minze gibt. Minze ist also nicht gleich Minze... sicher schmecken die verschiedenen Sorten auch verschieden.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
herbaria
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 30.10.2007
Beiträge: 7
Wohnort: Waldviertel

BeitragVerfasst am: 03 Nov 2007 1:34    Titel: Antworten mit Zitat

Mir persönlich schmeckt am besten die Apfelminze. Das frische Kraut riecht wie Kaugummi. Für Minztee-Neulinge ein Tip: Teeblätter in ein Tee-Ei odgl. geben, mit heißem Wasser übergießen, 1 min. ziehen lassen, diesen "Sud" wegleeren (enthält bei Minze oft Aromastoffe, die nicht gut schmecken und auch Kopfsschmerzen veursachen können), dann erst endgültig aufgießen und normal ziehen lassen. Wink Probieren geht über studieren!
_________________
Es lebe die Vielfalt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mondfee
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 24.01.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2008 12:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ich hatte letztes Jahr nur eine Sorte Minze im Garten und der tee davon war wirklich auch nicht ganz das wahre. Dieses Jahr machte ich eine Minze Mischung aus 3 Sorten und der Fee war grandios.

Muss dazu sagen das ich von Kräutern und Teeeiern etc. nicht viel halte. In diesen kleinen Dingern können sich die Kräuter nicht richtig entfalten.

Ich mache Tee in einem Teekrug mit einem Teesieb in der Mitte oder eine tasse mit aufsetzbarem Sieb.

Man sollte wirklich gewisse Kräuter wie Minze , Melisse etc. nur in getrockneter Form als Tee verwenden .
Für öle , Tinkturen etc. sind frische Kräuter empfehlenswert.
_________________
Liebe grüsse

mondfee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kathy08
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 18.01.2008
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 24 Jan 2008 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

mondfee hat Folgendes geschrieben:

Man sollte wirklich gewisse Kräuter wie Minze , Melisse etc. nur in getrockneter Form als Tee verwenden .


Aber gerade Melisse schmeckt frisch viel besser! Und bei Minze kommt es wirklich auf die Sorte an - ich habe hier eine ganze Sammlung, die ich sehr unterschiedlich verwende (auch für Salate usw.).
Katrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mondfee
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 24.01.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2008 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry hab so lange auf mich warten lassen.............. Embarassed

Denke genau das sieht man wie verschieden Geschmäcker sind. Wink

Ich selber mag auch die Melisse am liebsten getrocknet. Auf jeden fall als Tee.

In Salate nehme ich natürlich auch nur frisches Kraut .
_________________
Liebe grüsse

mondfee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda