Tee aus frischen oder getrockneten Blättern?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Xenophylon_Draconia
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 20.12.2006
Beiträge: 26
Wohnort: Braunschweig

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 7:37    Titel: Antworten mit Zitat

@ Strega:

Dabei ist aber frischer Brennnesseltee wirksamer als ein Tee aus getrockneter Brennnessel.

LG

Xeno.
_________________
>>Wenn dir das Leben eine Zitrone schenkt - mach Limonade draus<<
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Strega
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 05.02.2007
Beiträge: 27
Wohnort: Rheinland Pfalz

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

@Xenophylon_Draconia

Ich habe doch garnichts wegen frisch oder getrocknet gesagt.

Frisch ist immer besser. Aber ehrlich gesagt, schmeckt mir der getrocknete eigene Brennesseltee besser als der frische Tee. Obwohl es die gleiche Pflanze ist. Naja, egal, hauptsache es hilft!! Wink

LG
Silvia
_________________
Herzlich Willkommen bei
Billeks Geschenkeecke
http://www.silvia-billek.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2007 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Frisch ist immer besser.


Ich weiß nicht, ob das so stimmt. Meine Kräuterlehrerin dagte immer, dass, wenn ich Wasser zugebe, das getrocknete Kraut größere Wirkung entfalte. Wenn es frisch sei sollte ich es besser essen oder Tinktur draus machen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 16 März 2009 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab grad gelesen, dass Maria Treben tatsächlich Aufgüsse aus frischen Pflanzen empfiehlt, u.a. aus Brennnessel... offenbar gibt es hier also unterschiedliche Ansichten.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gänseblümchen
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 05.01.2009
Beiträge: 131
Wohnort: Vogtland

BeitragVerfasst am: 16 März 2009 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mache es im Moment so, wie Susun Weed es in ihrem Buch "Naturheilkunde für schwangere Frauen und Säuglinge" beschreibt.

Grundsätzlich sagt sie, das getrocknete Kräuter in Wasserbasen (Tee, Infuse) das Beste ist und frische Kräuter in Alkoholbasen (Tinktur).

In diesem Buch fand ich auch beschrieben, das die Kräuter im Ganzen getrocknet werden sollen (im Gegensatz zu vielen anderen Büchern, wo die Kräuter vorher klein geschnitten werden sollen). Ich finde das besser, weil die einzelnen Zellen der Pflanze somit nicht durch Schnitte zerstört werden (ich stell mir immer vor, wie durch den Schnitt die Zelle mit ihren wichtigsten Substanzen "ausläuft" Laughing )

Ganz interessant finde ich die im Buch erwähnten Infuse. Das habe ich vorher nie gehört. Das sind dann die richtigen Heiltees, weil der Tee stark konzentriert ist. Man legt eine ziemlich große Menge an getrockneten Kräutern in Wasser und lässt das ca. 12h ziehen, gießt ab und erwärmt es.

Maria Treben ist der Meinung, Tee sollte immer nur kurz ziehen, sodass ein heller Tee entsteht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 17 März 2009 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, Birte, meine Kräuterlehrerin hat bei Susun Weed gelernt, insofern ist sie natürlich immens Weed-inspiriert und ich damit indirekt auch. Bei Infusen ist es noch wichtig sie abzudecken während sie ziehen, ich hab hier irgendwo mal ne genaue Anleitung geschrieben. So gehen flüchtige Bestandteile nicht verloren.

Auch ich zerkleinere die Kräuter erst unmittelbar vor dem Tee-Aufbrühen, oder, wenn ich Mischungen herstelle, dann vor dem Mischen. Allerdings habe ich noch keine gute Zerkleinerungsmethode gefunden, die auch für größere Mengen Kräuter gut anwendbar ist.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gänseblümchen
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 05.01.2009
Beiträge: 131
Wohnort: Vogtland

BeitragVerfasst am: 17 März 2009 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Was verstehst Du unter größere Mengen?

Einfach die Kräuter zwischen den Händen über eine breite Schüssel verreiben, ist noch zu aufwendig?

Ich würde gern noch mehr über Birte und ihre Erfahrung mit Weed erfahren. Kannst Du noch etwas berichten, oder gibt es eine Internet- adresse, Bücher (ich bin im Moment voll auf Weed, weiß aber nur von 2 Büchern)?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18 März 2009 15:48    Titel: Antworten mit Zitat

Birte ist hier OT, ich gönne ihr einen eigenen Thread.

Zu den Kräutern: So kannst Du ja nur Blätter zerkleinern. Was ist aber mit harten Stängeln, Brennnessel oder Wurzeln?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
mondfee
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 24.01.2008
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2009 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann da nur aus meiner Erfahrung und gelerntem berichten.

Mein Vater (Zigeunerabstammung) war ein richtiges Naturkind und lernte mir viel , was leider lange ins hintere Stübchen verschwand.

Für Tinkturen sind frische pflanzen wirklich am besten , das heisst aber nicht das man keine getrockneten nehmen kann wenn nichts anderes vorhanden ist.
Meine Beinwell Tinktur für eine Gartennachbarin setzte ich diesen Sommer auch aus getrockneten Beinwellwurzeln her , da ich keine frischen zur Hand hatte.

Jetzt im Herbst werde ich wieder frische nehmen.

Für Tee nehme ich grundsätzlich nur getrocknete kräuter , denn auch ich lernte das getrocknete kräuter in heissem Wasser ihre inhaltsstoffe beim aufquellen besser freigeben als frische.

Zitat:
Allerdings habe ich noch keine gute Zerkleinerungsmethode gefunden, die auch für größere Mengen Kräuter gut anwendbar ist.

Denke mal du meinst getrocknete kräuter ?
Lege sie in ein Tuch wickel es auf und ringe es als wenn du es nass wäre .
_________________
Liebe grüsse

mondfee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 02 Okt 2009 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für diesen Tip. Das wede ich mal probieren.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ilinga
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 20.09.2007
Beiträge: 513
Wohnort: Frankfurt a.M.

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2009 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich weiß, sind einige Kräuter getrocknet auch verträglicher als frische. Auf welche genau das zutrifft, weiß ich jetzt nicht (mein Kopf ist momentan das reinste Irrenhaus Rolling Eyes ), aber bei manchen besonders starken Pflanzen würde es sonst zu Überreaktionen kommen, wie z.B. Erbrechen oder Magenkrämpfe.
_________________
Das Leben ist unfair - wäre es anders, wäre es aber auch ziemlich langweilig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Kräuterfragen, Tips und Literatur Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda