falsche Kamille - giftig oder hilfreich?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2007 11:08    Titel: falsche Kamille - giftig oder hilfreich? Antworten mit Zitat

Ich habe letztes Jahr versehentlich falsche Kamille gesammelt (damals wusste ich noich nicht), wie man sie von der echten unterscheidet). Nun meien Frage: Hat die falsche Kamille auch Heilwirkung? Oder ist sie gar giftig?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Auri
NaturschützerIn
NaturschützerIn



Anmeldedatum: 18.04.2007
Beiträge: 121
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2007 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

scheint mir auch ein sehr nützliches kraut zu sein:

http://www.heilkraeuter.de/lexikon/strahlenlose-kamille.htm
_________________
Viele Menschen würden lieber sterben, als zu denken.
Und sie tun es tatsächlich auch - Bertrand Russel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 24 Apr 2007 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Offenbar besteht das Problem teilweise darin, dass es zig Sorten Kamille gibt. In sofern war meien Frage unpräzise.
Im Netz wird teilweise auch das Mutterkaraut als falsche Kamille bezeichnet, das ist aber für mich gar keine Kamille und sieht auch anders aus!

Strahlenlose Kamille (wie in deinem Link) ist ein Heilkraut (gut zu wissen), aber eigentlich nicht verwechselbar, weil an den Blüten die Strahlen (Zungenblüten) fehlen. Sie wächst auch extrem bodennah.

Was haben wir also gesammelt?

Entweder Hundskamille (Anthemis arvenis), die etwas nach Hundeurin riechen soll. (Das denke ich nicht, das hätten wir gerochen.)

Also wahrscheinlich geruchlose oder falsche Kamille (Matricaria inodora) die nur leicht nach Kamille riecht und viel derber ist (bis 60cm hoch, und das war die gesammelte).

Beide unterscheiden sich von der echten Kamille (chamomilla recutita) vor allem dadurch, dass ihr Blütenboden nicht hohl ist. Das erkennt man, wenn man eine Blüte teilt.
Ficher-Rizzi schreibt außerdem, dass beide nicht zum Heilen verwendet werden. Aber sind sie giftig? (Wahrscheinlich nicht, sonst hätte Fischer-Rizzi sicher gewarnt.)

Der Vollständigkeit halber: Es gibt noch die römische Kamille (Anthemis nobilis) die gefüllte weiße Blüten hat und teilweise in Gärten angebaut wird, weil sie nicht nur Heilkraft hat sondern auch schön aussieht.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda