Frühjahrspilze

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 03 Mai 2007 16:23    Titel: Frühjahrspilze Antworten mit Zitat

Es sind zwar keine Kräuter aber sie wachsen auch in Wald und Flur: Pilze. Mich interessiert, welche man im Frühjahr sammeln kann, wo sie wachsen, wie sie aussehen. Habt ihr Anregungen? (Gern auch mit Fotos verlinken, bitte.)

Kennt ihr gute Pilzsammelseiten im Netz?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
merlind
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 05.06.2007
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2007 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Auch wenn es jetzt schon ein wenig spät dafür ist...vielleicht fürs nächste Jahr:
- Mai-Ritterling oder Maipilz: weiße Grundfarbe, festes Fleisch, die Kappe ist weiß und in der Mitte leicht hellbraun; bei uns häufig in Laubmischwäldern oder am Waldrand; steht selten alleine, oft sinds mehrere Pilze auf einmal; laut meinem Pilzbuch leicht zu verwechseln mit dem sehr giftigen Mairißpilz oder später im Jahr mit dem Knollenblätterpilz (aber im Ernst, da mußt Du schon der totale Pilzignorant sein, um den Maipilz zu verwechseln)
- Schopftintling: jung ein echt leckerer Pilz, im Alter tinten die Hüte und sind nicht mehr verwendbar; zu finden auf waldnahen Wiesen und sogar in naturnahen Gärten; meines Wissens gibt es keinen Giftpilz, mit dem er verwechselt werden könnte
- Spitzmorchel und Speisemorchel: beide haben einen wabenartigen Hut, er sieht aus wie ein "Hutskelett", der Spitzmorchel ist innen hohl; man findet sie hier bei uns nicht mitten im Wald, sondern auf Holzsammelplätzen, mitten auf dem Weg oder am Waldrand; fatale Verwechslungsgefahr besteht mit der Frühjahrslorchel, die tödlich sein kann (ihr Hut sieht aber aus wie "Gehirn am Stiel")

Pilzseiten im Netz weiß ich keine, aber bestimmt findest Du Bilder und weitere Infos, wenn Du die Namen bei google eingibst. Ein gutes Buch, das ich empfehlen kann, ist: Hans E. Laux "Eßbare Pilze und ihre giftigen Doppelgänger", Kosmos.

Ganz generell muß ich sagen, direktes Pilzesuchen im Frühjahr lohnt nicht unbedingt, außer man stolpert beim Spazieren gehen oder Wandern darüber. Dazu warte ich, bis ab Ende Juni die Saison für die meisten Pilze beginnt. Dann lohnt sich das Pilze suchen wirklich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2007 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Merlind, danke für die Hinweise! Das von dir empfohlene Buch habe ich schon, da werd ich gleich mal nachschlagen.
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
merlind
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 05.06.2007
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2007 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo merin,

das Buch ist wirklich gut. Die drei Pilzsorten erkennt ein Blinder, Du wirst sehen...
Dieses Jahr allerdings wäre ich etwas vorsichtig. Die Natur spielt total verrückt. Normalerweise sind wir immer zwei Wochen hintendran hier in dem Gebiet, aber mir hat vor kurzem jemand glaubhaft versichert, daß schon Täublinge wachsen würden. Shocked Shocked Sei also vorsichtig bezüglich des Knollenblätterpilzes. In jungen Zustand ist er anderen Pilzen zum Verwechseln ähnlich und man muß ihn aufschneiden, um genaueres zu erfahren.
Das mit der natur stimmt wirklich. Einige Brombeerranken hier, die in der Sonne stehen, haben schon grüne Fruchtansätze...Anfang Juni!!!
Am liebsten würde ich nach Heiligendamm fahren und denen eine solche Ranke auf den Tisch knallen. Evil or Very Mad Evil or Very Mad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 9:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ja es ist wirklich verrückt dieses Jahr. Und deine Protestidee kann ich gut nachvollziehen. Ich fühl mich dann immer sehr ohnmächtig... Sad

Was ist denn so typisch und kann gesehen werden, wenn man den Knollenblätterpilz aufschneidet?
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
merlind
NaturfreundIn
NaturfreundIn



Anmeldedatum: 05.06.2007
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 08 Jun 2007 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Auf Seite 85 in dem Buch ist ein Weißer KBP in jungem (sehr jung) Zustand aufgeschnitten. Erstes Kennzeichen ist die Knolle, aber manchmal erwischt man sie aber nicht beim Rausdrehen. Beim KBP sind die Lamellen für einen jungen Pilz recht groß und der Stiel ist kompakt, fest und im Vergleich zum Hut recht groß, größer als z.B. bei Täublingen.
Der ganze Pilz faßt sich, wie soll ich sagen, elastisch an.
Eine Seite weiter auf dem zweiten Bild ist ein Grüner Teenie-KBP abgebildet und vor dem muß man sich echt hüten. Er kann nicht nur so schön hellbraun sein, sondern von grünweiß bis dunkeloliv alle Farben haben. Der Hut ist mehr nach innen gebogen, der Rand recht glatt, aber die Lamellen werden je älter der Pilz ist immer kleiner.
Ich bin ehrlich, im Zweifelsfall verzichte ich auf den Pilz, wenn auch nur der Hauch eines Zweifels besteht. Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 10 Jun 2007 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Im Zweifelsfall zu verzichten ist doch nur vernünftig! Ich mach es genauso!

Danke für die Erklärungen!
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Rund ums Kräuter sammeln und anbaun Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda