Bachblütentherapie bei Tieren

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Tierheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 15 Jun 2006 12:36    Titel: Bachblütentherapie bei Tieren Antworten mit Zitat

Bachblütentherapie soll auch bei Tieren helfen.
Ich habe ein paar entfernte Bekannte, die die Bachblütentherapie erfolgreich bei ihren Haustieren benutzt haben, die waren allesamt Katzen.

Ich denke, es wäre interessant zu wissen, ob dies auch bei Euren Tieren funktionert hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 20 Jun 2006 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, Bachblütentherapie ist eine tolle Sache, auch für Tiere. Ich habe schon viel damit gemacht, aber das muss ich in Ruhe erzählen, schaffe ich hoffentlich in den nächsten Tagen.

Für alle Pferdeliebhaber gibts aber schonmal einen Buchtip von mir:
Autor:
Ute Meyerdirks-Wüthrich
Titel/Artikel:
Bach-Blüten für Pferde
Untertitel:
Ausgleich für Körper und Seele - Therapie für Pferd und Reiter - Mit vielen Fallbeispielen
ISBN:
3-440-09909-1

Das Buch ist super und es gibt auch zu jeder Blüte eine Beschreibung für den Reiter dazu, da es oft sinnvoll ist, Pferd und Reiter zu behandeln, zwar nicht zwingend mit derselben Blüte, aber so hat man gleich alle Informationen in einem Buch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2006 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

So, mal wieder ein Erfahrungsbericht:

Als ich meine Stute von den Vorbesitzern, für die sie unbrauchbar geworden war, geschenkt bekam, habe ich ihr erstmal eine Blütenmischung zusammengestellt. Weiß leider nicht mehr genau, welche Blüten ich damals ausgesucht hatte, aber ich liste mal auf, was ich warum behandeln wollte:

Seelischer Schock, weil den wohl jedes Pferd irgendwann im Leben mal erleben musste, sei es nun "nur" das Verpassen eines Brandzeichens (in ihrem Fall am Kopf!!!) oder in ihrem speziellen Fall der Flug von Argentinien nach Deutschland (sie ist mit 4 Jahren als Polopferd importiert worden). Außerdem hat sie einen Schlitz im Ohr, der - wie ich später erfuhr - daher komemn kann, dass Importpferde Ohrmarken haben, die bei Ankunft herausgerissen werden Shocked Die beiden Kopfgeschichten waren wohl auch Grund dafür, dass sie sich nicht gerne am Kopf anfassen ließ, sie war nicht wirklich kopfscheu, hat den Kopf aber immer weg gedreht, wenn man sie dort streicheln oder putzen wollte... Jedenfalls gibt es für diese Behandlung wohl immer einen Anlass, und entsprechende Blüten sollten in jeder ersten Mischung enthalten sein...

Außerdem hatte ich diverse Blüten, die beruhigen und gelassener machen, weil sie sehr hektisch war, vermutlich durch ihre Vergangenheit als Polo-Pferd und Blüten, die zu ein wenig mehr Selbsvertrauen verhelfen, weil sie immer so wirkte, als müsse sie funktionieren und Angst hatte, Fehler zu machen würde ich sagen, darin lag sicherlich auch u.a. die hektik begründet.

Ergebnis: Es hat natürlich eine Weile gedauert und ich habe auch zwischenzeitlich nochmal andere Blüten, in etwa für die selben "Symptome" gemischt, aber heute habe ich ein Pferd, was sich sehr gerne auch mal am Kopf streicheln lässt, was mehr oder weniger (manchmal weniger Wink ) die Ruhe selbst und im ganzen sehr ausgeglichen ist.

Das kann natürlich auch (wie immer) mit anderen Parametern zu tun haben wie z.B. Stallwechsel (in dem Fall gebe ich übrigens immer Rescue Tropfen), mehr Weidegang, meine großere innere Ruhe, aber ich bin überzeugt, dass die BB ihren Teil dazu beigetragen haben.

Gerade bin ich wieder dabei eine neue Mischung zu machen, die ich etwas konkreter beschreiben kann und die ich auch komplett selbst mit nehmen werde:
Walnut - Blüte für Umbruch, Veränderung der Lebensumstände
SIE tut sich dieses Jahr sehr schwer mit dem Fellwechsel, ist zwar in den letzten Zügen, aber dennoch spät dran
ICH stehe vor einer Veränderung in meinem Leben (Nebenberufliche Ausbildung zur THP)

Olive - körperliche und geistige Erschöpfung, Erneuerung der Energien
SIE scheint gerade ein wenig matt, vermutlich wegen des späten Fellwechsels, der ja auch anstrengend ist (Blut- und Kotuntersuchung haben nichts ergeben, ist also alles andere ok)
ICH fühle mich ähnlich, auch ohne Fellwechsel Razz, hängt vermutlich mit diversen familiären Ereignissen der letzten 2 Jahre zusammen

Star of Bethlehem - Schock (da haben wir sie, eine der Blüten für den seelischen Schock, auch Bestandteil der Rescue Tropfen)
SIE bekommt die, weils nicht schaden kann und ich glaube sie hat noch nicht 100%ig alles überwunden, ich mische ihr eigentlich fast immer eine der Schockblüten bei
ICH nehme die, wegen der o.g. familiären Ereignisse, schadet sicherlich nicht

Mimulus - Angst vor Veränderung (greifbar/erklärbar)
SIE bekommt die, weil sie immer wieder Angst hat, wenn sich im bekannten Reitgelände was verändert hat, es soll ihr helfen mir und sich selbst mehr zu vertrauen
ICH nehme die aus dem selben Grund, auch ich habe oft Angst, dass uns beim Reiten was passieren könnte, möchte ihr auch mehr vertrauen und vor allem, dass sie mir vertrauen kann, was für sie schwer sein dürfte, wenn sie merkt, dass ich mich unwohl fühle...

Hornbeam - die klassische "Montag-Morgen-Blüte" für mehr Schwung
SIE soll etwas schwungvoller in den Tag gehen und hmmm fröhlicher genießen, als sie es momentan tut, hängt wohl auch mit der Fellwechselanstrengung zusammen
ICH möchte diese anhaltende Frühjahrsmüdigkeit loswerden Very Happy

So, das ist unsere Mischung, die ich zusammengestellt habe und ab heute Abend nehmen wir die.

Das tolle an Bachblüten ist übrigens, dass man bei einer eventuellen Überreaktion sofort absetzen kann und alles reguliert sich innerhalb kürzester Zeit von alleine wieder. Diesen Fall hatte ich allerdings noch nie...

Diesmal habe ich wieder nur per "Nachlesen" ausgewählt, was natürlich unbedingt voraussetzt, dass man ganz gehörig ehrlich zu sich selber ist. Viele sagen ja, man soll nicht selbst für sich auswählen, weil man zu nah dran ist, aber ich hatte damit noch nie Probleme. Ebenso beim Pferd, habe es bislang ganz gut getroffen würd ich sagen. Man kann auch die Fläschchen einzeln in der Faust dem Pferd vor die Nase halten und Reaktion beobachten, damit hatte ich wenig Erfolg, aber es gibt wohl welche, die da ganz gezielt selber wählen dann. Ich habe auch schonmal eine Hand aufs Pferd gelegt, Fläschchen in die andere genommen und versucht rein zu fühlen. Zu den Blüten, die sich so ergeben haben, habe ich noch nachgelesen und dann selektiert, hat auch gut geklappt. Mache ich für meine eigenen Mischungen auch hin und wieder. Oft hat man dann halt mehrere Blüten aus einer Sparte (z.B. Angst) und ermittelt dann über die Beschreibung von Bach die, die am besten passt...

So, genug berichtet, wenn jemand Fragen hat: Immer gerne Very Happy

Liebe Grüße
lalune
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26 Jun 2006 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wow Shocked auch wenn ich jetzt spamme (sorry).

Das ist mal ein reichhaltiger Bericht!

Hab vielen Dank!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2006 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank, ich fasse das mal als Lob auf..

...und grundsätzlich empfinde ich sowas nicht als Spam, mal abgesehen davon, dass es diesmal mich getroffen hat, es ist doch nett, wenn man Feedback dieser Art bekommt oder vergeben darf...

Gestern Abend habe ich uns die erste Dosis verpasst und deute den darauf folgenden Ausritt mal als Erstverschlimmerung Laughing (Falls es überhaupt so schnell wirkt, so genau weiß ich das nicht)

Jedenfalls hat doch tatsächlich jemand die Frechheit besessen, kleinere Stellen auf der Straße mit dunklem Pferdeverschlingendem Teer Shocked auszubessern... hat schon ne Weile gedauert, bis wir da vorbei waren ...

Und als die Öhrchen auf dem Weg zur Kuhwiese panisch gespitzt wurden bin ich Angsthase zur Sicherheit abgestiegen, weil da auch so viele Radfahrer waren, denen ich ein ein Pferd im/auf dem Fahrrad ersparen wollte Laughing

Ich berichte mal wie es weitergeht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27 Jun 2006 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ja berichte mal, das ist wirklich spannend. Da du ja Reiter und Pferd behandelst kann ich da auch was lernen, wenn ich mich nur für die Behandlung von Menschen interessiere... Reiter
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2006 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Kurze Zwischeninfo:

Ich habe unsere Mischung vor kurzem erweitert um

Impatiens - weil wir beide nicht die geduldigsten mit uns selbst und mit anderen sind Wink

...war so eine Eingebung letzte Woche...

Tja...wie fühlen wir uns?

Ich spreche erstmal für mich:
Bin längst nicht mehr so träge, fühle mich aufgeräumter, schaffe es, früh aufzustehen und vor der Arbeit reiten zu gehen (nuja nicht jeden Tag, man muss ja nicht übertreiben), meine auch ich bin als Reiter ruhiger und gelassener geworden.

Mein Eindruck von Merega:
Eindeutig erkennbar ist der so gut wie abgeschlossene Fellwechsel (gut, dafür gabs auch noch andere Hilfsmittel, aber BB haben bestimmt beigetragen), ich meine sie ist auch ruhiger reagiert zwar immer noch ängstlich, aber insgesamt weniger panisch möchte ich mal behaupten, ein wenig frischer wirkt sie auch...

Insgesamt deute ich mal die ganze Situation als: Wir sind dabei ein neues Vertrauen aufzubauen und uns gemeinsam zu entwickeln.

Habe noch ca. die Hälfte der Mischung und berichte weiter...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niki
SpaziergängerIn
SpaziergängerIn



Anmeldedatum: 19.06.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18 Jul 2006 21:37    Titel: Bachblüten wirken Antworten mit Zitat

Guten abend, dass Bachblüten wirken habe ich des öfteren bei meiner Hündin ausprobieren können. So hat sie u.a. durch Bachblüten ihre Angst vor Kindern verloren.
Empfehlen kann ich das Büchlein von Mechthild Scheffer "Seelische Gesundheitsvorsorge für unsere Haustiere" (Bachblüten für Haustiere).
Einen schönen Abend noch
wünscht Niki
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merin
ModeratorIn
ModeratorIn



Anmeldedatum: 23.05.2006
Beiträge: 3950
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Jul 2006 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Niki,

herzlich willkommen im Forum! Schön von dir zu lesen.

Erinnerst du dich noch daran welche Blüte du deiner Hündin wie und wie oft gegeben hast? Wäre sicher hilfreich für viele das zu wissen.

Ansonsten viel Spaß hier im Forum...

LG
Merin
_________________
Du siehst Dinge und fragst: Warum?
Doch ich träume von Dingen und sage: Warum nicht?
George Bernhard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kitty!
WiesenlatscherIn
WiesenlatscherIn



Anmeldedatum: 22.07.2006
Beiträge: 19
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 22 Jul 2006 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ja bei Tieren funktioniert das klasse! Wir haben Bachblütentropfen zu Hause die kann man dann auch evtl. ins Wasser geben.

Kitty
_________________
ich bin unerträglich- solange ich mich nicht selbst ertragen kann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lalune
WeltverbesserIn
WeltverbesserIn



Anmeldedatum: 29.05.2006
Beiträge: 510
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2006 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

So unsere Mischung ist nun schon seit ein paar Tagen aufgebraucht und abschließend lässt sich sagen, dass wir zwei gut voran kommen.

Es ist immer schwierig - finde ich - die Wirkung bzw. das Ergebnis in Worte zu fassen, weil Bachblüten eben sehr sanft in ihrer Wirkung sind. Aber ich kann sagen, dass wir beide deutlich ruhiger sind, weniger ängstlich und dadurch natürlich auch mehr Vertrauen aufbauen. Das zunächst mal allgemein.

Was mich betrifft, versuche ich nochmal etwas zu konkretisieren, auch wenn es nicht ganz einfach ist, weil ich immer wieder, wenn ich Bachblüten nehme feststelle, dass sie mit vielen anderen Dingen/Entwicklungen einhergehen. Ich habe das Gefühl, dass sich immer eine Art grundlegende Wandlung vollzieht, wobei ich mir nicht ganz sicher bin wo und ob es dabei eine Grenze gibt. Heißt ich kann nicht sagen, ob diese Wandlung erst beginnt und dann die Idee/Eingebung dazu kommt "Ich nehm Bachblüten" oder ob diese "Mutation" mit den Bachblüten beginnt... aber man muss ja auch nicht immer Grenzen ziehen.

Jedenfalls habe ich dieses Mal parallel auch einige Pferdebücher eines amerikanischen Horseman aus Colorado gelesen (Mark Rashid), die mich nicht nur hinsichtlich des Umgangs mit Pferden beeindruckt haben sondern mich auch animiert haben, etwas an/in mir zu ändern. Die Ruhe im Umgang mit dem Pferd z.B. kann man nämlich nicht für einige Stunden Arbeit mit dem Pferd anknipsen, sondern man muss sie leben (Das Buch heißt "Horsemanship through Life"). Ist natürlich logisch, aber manchmal braucht man's halt schwarz auf weiß Wink Also haben mich die Bachblüten auf diesem Weg zur allgemeinen größeren Ruhe und Geduld begleitet oder zumindest auf dem Anfang des Weges, er geht ja noch weiter, ganz so schnell kann ich nämlich nicht mutieren…

So sind für mich Bachblüten immer eher etwas Begleitendes, die entweder eine Entwicklung und ein neues Bewusstsein in Gang setzen oder/und diese unterstützen.

Ich hoffe es ist einigermaßen verständlich, was ich meine. Leider musste ich diese Ausführungen sehr allgemein halten, weil alles andere hier den Rahmen sprengen würde. Sorry auch fürs Off-Topic, eigentlich ist es ja das Tier-Forum, aber da die Mischung für Pferd und mich war, konnte ich das aus meiner Sicht am besten beschreiben und musste halt etwas ausschweifen wegen der ganzheitlichen Wirkung.

Dem Pferd hats jedenfalls auch 100%ig gut getan, das mit dem Fellwechsel hat sich, wie ich oben schon schrieb, längst erledigt, Erschöpfung ist bei uns beiden vorüber und unsere Verbindung samt Vertrauen wird immer intensiver.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sionnach
UtopistIn
UtopistIn



Anmeldedatum: 30.05.2006
Beiträge: 273
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 22 Aug 2006 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Keine Sorge, Deine Ausführungen sind da nicht OffTopic, denn immerhin beeinflusst die menshcliche Psyche auch das Tier und umgekehrt.

Dahier vielen Dank für diese ausfühliche Information.

Ich würde mich freuen, wenn Du das Buch in einem eigenen Topic nochmal vorstellen würdest. Nenn das Topic ruhig "Büchervorstellungen Tierheilkunde". Darin kannst au auch gerne noch das Buch "Bach-Blüten für Pferde" aufführen, das Du hier schon vorgestellt hast.

Auf jeden Fall ist es schön zu hören, dass die Bachblüten-Therapie auch erfolgreich bei Pferden funktioniert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    kräuterkommune.de Foren-Übersicht -> Tierheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Synapse Design by Matt Fonda